Random House und Penguin – sie dürfen (so die EU-Kommission) zusammengehen

Bertelsmann (Mediengruppe) und Pearson (Verlagsgruppe), das sind die, die Random House bzw. Penguin besitzen. Nun gehen deren beider Verlags-Titel-Gruppen „Random House“ und „Penguin“ zusammen. Zumindest erlaubt die EU-Kommission den Zusammenschluss. Sie teile das am Freitag in Brüssel mt. Auch die USA, Neuseeland und Australien hatten eine solche Fusion bereits genehmigt.

Es entsteht der größe Publikumsverlag der Welt.

 

Autor: verlagsdinge

Bücher, die es zu lesen gilt. Lesen gilt immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s