Schriftstellerin Nadine Gordimer am 13. Juli 2014 im Alter von 90 Jahren gestorben

>>Nadine Gordimer wurde am 20. November 1923 in Springs (heute: Gauteng) in Transvaal geboren. Bereits mit 14 Jahren erschien ihre erste Kurzgeschichte in einer Zeitschrift, 1949 dann ihre erste Kurzgeschichtensammlung „Face to Face“.

Das Romandebüt „The Laying Days“ wurde 1953 publiziert. Zahlreiche weitere Romane, Erzählungen und Essays folgten. In ihren Werken setzte sie sich vor allem kritisch mit der südafrikanischen Apartheidspolitik auseinander, zudem war sie in der Anti-Arpartheids-Bewegung aktiv.

Für „The Conservationist“ erhielt sie 1974 den Booker Prize, 1991 wurde sie mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Auf Deutsch liegen Werke von Nadine Gordimer im Berlin Verlag und bei Suhrkamp vor. Zuletzt sind im Berlin Verlag 2013 Erzählungen und Essays Gordimers in der zweibändigen Ausgabe „Erlebte Zeiten / Bewegte Zeiten“ erschienen.<< QUELLE: http://www.boersenblatt.net

Advertisements

HOTLIST 2014: Die 30 Kandidaten

Alexander Verlag

Ross Thomas: Fette Ernte

Thriller

Weizen, Platin, Holz – das sind die Waren, mit denen bei dem Multi-Milliarden-Dollar-Glücksspiel namens Rohstoffmarkt spekuliert wird. Wer hier groß abkassiert, macht eine »fette Ernte«. Ross Thomas erzählt schon 1975 alles über den grotesken Widersinn der Banken- und Finanzspekulationen.

Arco Verlag

James Hanley: Fearon

Roman

In der Schule sehnt sich Fearon danach, Lehrer zu werden. Aber sein Vater setzt diesen Träumen ein jähes Ende: Sein erster Tag in den Docks von Liverpool wird zu einer brutalen Erfahrung. Die Flucht als blinder Passagier auf ein Schiff liefert ihn einer feindseligen Erwachsenenwelt gnadenlos aus.

August Dreesbach Verlag

Pochmann / Andreas / Palmer: Fallen

Erzählungen

 »Fallen« ist ein ungewöhnliches Buch-Experiment, bei dem Inhalt und Form in brillante Übereinstimmung gebracht werden. Die Erzählungen setzen sich mit dem Motiv des Fallens auseinander. Die Gestaltung evoziert beim Lesen den gleichen Schwindel, der dem Fallen eigen ist. Ein bibliophiler Hochgenuss.

AvivA

Lili Grün: Mädchenhimmel!

Gedichte und Geschichten

Unverblümt und selbstironisch porträtiert Lili Grün (1904-1942) in ihren Gedichten und Geschichten junge Frauen der 1920er Jahre, hin- und hergerissen zwischen Autonomie, Selbstbehauptung und dem ›Mann mit starken Armen‹.

binooki

junge verlierer

Erzählungen

Serbes erzählt davon, wie es ist, ein Mann zu werden:vom Fingerspiel in Mädchenhaaren, von tränenloser Starre und davon, warum einer mit „Terroristen“ aus der Nachbarschaft zur Demo geht. Manchmal tragisch, selten weinerlich, überraschend ernst und oft sehr komisch klingen die Stimmen dieser Jungen.

Ch. Links Verlag

Friederike Gräff: Warten

Erkundungen eines ungeliebten Zustands

Friederike Gräff betrachtet in ihrem Buch die Spielarten des
Wartens und ergründet, was es mit uns macht. Jede Zeit hat
ihre Form des Wartens, jedes Warten seine Geschichte.

Droschl

Lydia Davis: Kanns nicht und wills nicht

Erzählungen

Lydia Davis zu lesen erweitert nicht nur den Horizont, es weist uns auch auf unerwartete Freuden in unser aller rätselhaftem Alltag hin.

Edition Atelier

Ulrike Schmitzer: Es ist die Schwerkraft, die uns umbringt

Roman

Neben ihrem Job in einem Labor testet Kira Ausrüstung für Astronauten. Sie soll an einer Isolationsstudie teilnehmen, einer Simulation für zukünftige Marsreisen. Als sie herausfindet, dass sie eine Zwillingsschwester hat, und ihr ein mysteriöser »Taucher« Avancen macht, beginnt sie zu zweifeln.

edition fünf

8 finnische Autorinnen: Alles absolut bestens bei mir

Anthologie

Von Frauen, die den Alleingang wagen, erzählen diese fünfzehn Geschichten von acht Autorinnen aus Finnland. Mal schrill, mal leise und melancholisch brechen ihre Heldinnen die Norm – und gehen eigene Wege. Das Leben ist manchmal haarsträubend kompliziert, aber soll man deswegen den Mut verlieren?

Eichenspinner Verlag

Günter Saalmann: Fiedlerin auf dem Dach

Roman

Integrationsroman aus russlanddeutscher Perspektive

Frankfurter Verlagsanstalt

Jean-Philippe Toussaint: Nackt

Roman

Ein Kleid aus Honig in Tokio, ein Wiedersehen in einem Pariser Café und eine Reise nach Elba, wo sich in schokoladenschwerer Luft ein süßes Geheimnis offenbart – im vierten und letzten Teil des Romanzyklus entwirft Toussaint ein hochliterarisches Finale für den Erzähler und die Modeschöpferin Marie.

Jung und Jung

Tessa Müller: Etwas, dass mich glücklich macht

Stories

Manchmal passieren unglaubliche Dinge für genau einen Menschen.

Kein & Aber

Ayelet Gunda-Goshen: Eine Nacht, Markowitz

Roman

Die Geschichte von Jakob Markowitz und seiner Bella, die er nur heiratete, um sie aus dem nationalsozialistischen Europa nach Palästina zu retten, ist ein psychologisches Meisterstück, lebendig und äußerst humorvoll erzählt, das Fiktion und Geschichte gekonnt vermischt.

Krug & Schadenberg

Emma Donoghue: Zarte Landung

Roman

Eine wunderschön erzählte transatlantische Liebesgeschichte – ein „Zeitzonen-Tango“, der auf einem Langstreckenflug mit höchst ungewöhnlichem Zwischenfall seinen Auftakt nimmt … Nach „Raum“ und „Das rote Band“ der dritte Roman der irischen Autorin Emma Donoghue, der nun auf Deutsch vorliegt.

Lars Müller Publishers

Andri Pol: Menschen am CERN

Reportage-Bildband

Orte, wie die Europäische Organisation für Kernforschung (CERN), bleiben dem gewöhnlichen Auge oft verborgen. Der Schweizter Fotograf Andri Pol hat sich unter die multikulturelle Forschergemeinschaft gemischt, wobei ein einmaliges Porträt dieser faszinierenden « Unterwelt » entstanden ist.

Limmat Verlag

Czurda / Kretzen / Renninger:

Handbuch der Ratlosigkeit

 War es nicht eben noch so einfach? Wo ist nur die Ordnung geblieben? Doch welche Ordnung war da gleich? Guter Rat ist teuer, die Ratlosigkeit gross. 37 Autorinnen und Autoren ergreifen die Flucht nach vorn, stürzen sich mit Lust in die Unordnung, ins Unbekannte, Unbenannte.

mairisch

Florian Wacker: Albuquerque

Erzählungen

Von Albuquerque bis in die deutsche Provinz – Florian Wacker erzählt klassische Kurzgeschichten, in der Tradition amerikanischer Ikonen wie William Faulkner oder Richard Yates, mal traurig und ernst, mal politisch und witzig. In jedem Fall: Immer lesenswert.

Matthes & Seitz

Maruan Paschen: Kai. Eine Internatsgeschichte

Roman

In seinem Roman „Kai. Eine Internatsgeschichte“ schildert Paschen die beklemmende Atmosphäre eines Internats in den Bergen, in dem verstörende und unerklärliche Dinge vor sich gehen. In poetischen  Sprachbildern und assoziativen Beobachtungen erzählt Paschen sein überraschendes literarisches Debüt.

Mitteldeutscher Verlag

Christopher Ecker: Die letzte Kränkung

Roman

Nach den Romanen »Madonna« und »Fahlmann« legt Christopher Ecker mit »Die letzte Kränkung« ein atmosphärisch dichtes Vexierspiel vor, das mit den Mitteln der literarischen Phantastik die spannungsreiche Geschichte einer Identitätssuche erzählt.

Otto Müller Verlag

Karin Peschka: Watschenmann

Roman

Wien, 1954. Heinrich hat sich als „Watschenmann“ seine eigene Weltsicht zurecht gelegt. Er provoziert Passanten und lässt sich schlagen, um den „Kriegswurm“ freizulegen, der sich immer noch tief in den Menschen verbirgt.  Karin Peschka legt hier ein beeindruckend sprachgewaltiges Debüt vor.

Reprodukt

Mawil: Kinderland

Graphic Novel

Ostberlin im Sommer 1989: Mirco Watzke steckt in der Klemme. Der sonst so vorbildliche Schüler der Klasse 5a hat Ärger mit den blöden FDJlern, und der Einzige, der ihm dabei helfen kann, ist ausgerechnet dieser unheimliche Neue aus der Parallelklasse …

Residenz Verlag

Kurt Palm: Bringt mir die Nudel von Gioachino Rossini

Roman

Gioachino Rossini ist auf dem Weg in den Wilden Westen, mit ihm der Inder Kamalesh, der entlaufene Sklave Ringgold und der Indianer Big Thunder. Doch den Komponisten erwartet nicht nur die Erbschaft seines Onkels, auch der skrupellose Rinderbaron Whip Fletcher und ein lesbisches Schafzüchterpärchen.

Rogner & Bernhard

Julia Korbik: Stand up

Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene

„Stand Up“ ist ein Reiseführer durch den Feminismus-Dschungel, ein Aufklärungsbuch voller Fakten und Daten, Interviews und Popkultur-Tipps mit Infografiken und Illustrationen, ein Buch, das den jungen Frauen zeigen soll, wo wir heute stehen und was es noch zu tun gibt.

Rotpunktverlag

Rolf Niederhauser: Seltsame Schleife

Roman

»Worauf zielt es ab, dieses verfluchte Programm zwischen meinen Schläfen, das seine endlosen Schleifen dreht und sich immerzu fragt, was es weiß, was es gewusst hat, was es wissen kann und was das alles bedeutet?«

Ruhland Verlag

Beile Ratut: Das schwarze Buch der Gier

Roman

Der Debütroman von Beile Ratut ist ein Wirbelsturm, unerschrocken und von schillernder Kraft. Eine zutiefst ehrliche Geschichte über die finsteren Irrgänge des Menschen, endgültig und zärtlich, vehement und erschütternd – von der ersten bis zur letzten Seite.

Unionsverlag

Mia Couto: Das Geständnis der Löwin

Roman

Ein Dorf im Hinterland von Mosambik wird von menschenfressenden Löwen heimgesucht, Arcanjo, der letzte Sohn einer Großjägerdynastie soll Ruhe herstellen. Doch die Löwen kommen wieder und Arcanjo entdeckt die dunklen Geheimnisse der Dorfgemeinschaft.

Verbrecher Verlag

Sarah Schmidt: Eine Tonne für Frau Scholz

Roman

Sarah Schmidt erzählt in ihrem Roman von Nina Krone, die im letzten unsanierten Mietshaus der Gegend wohnt, und ihrer alten Nachbarin Frau Scholz. Ein wunderbarer, witziger Roman über eine Freundschaft zwischen den Generationen und eine Familie, die aus den Fugen gerät.

Verlag die brotsuppe

Marie-Luise Könneker: Asseblick

Wie das Atomendlager in der Asse und die dortigen katastrophalen Zustände literarisch verarbeiten? Marie-Luise Könneker hat das Dorf im Blick, die dortigen Verhältnisse auf der Oberfläche und im Innern. Sie benützt dazu alle Arten von Textsorten. Ernst Fischer fotografierte das Oben und das Unten.

Wagenbach

Tanguy Viel: Das Verschwinden des Jim Sullivan

Roman

Das Leben war schon mal netter zu Dwayne Koster, und so besieht er sich die Welt nun vorzugsweise von seinem Wagen aus und hört dabei Musik von Jim Sullivan. Das neue Buch von Tanguy Viel ist ein Roman hinter dem Roman. Eine hochkomische Parodie ebenso wie eine Hommage an den amerikanischen Roman.

Weidle Verlag

Carl Nixon: Settlers Creek

Roman

Carl Nixon beschreibt in seinem spannenden Roman die Auswirkungen der Finanzkrise, den unlösbaren Konflikt zwischen zwei verschiedenen Formen der spirituellen Bindung an das eigene Land und den unterschiedlichen Umgang zweier Kulturen mit Verlust und Trauer.

Einreichungen HOTLIST 2014, Sektion: Deutschsprachige Romane

ars vivendi verlag

Thomas Palzer

Nachtwärts

www.arsvivendi.com

 

asphalt & anders Verlag

Stefan Petermann

Das Gegenteil von Henry Sy

www.asphalt-anders.de

 

Autumnus-Verlag

Miguel Peromingo

Fastenzeit – Auf was willst du verzichten, wenn dir nichts wichtig ist?

www.autumnus-verlag.de

 

bilgerverlag

Urs Zürcher

Der Innerschweizer

www.bilgerverlag.ch

 

cass verlag

Morio Kita; Otto Putz (Übersetzer)

In Nacht und Nebel

www.cass-verlag.de

 

Czernin Verlag

Nadine Kegele

Bei Schlechtwetter bleiben Eidechsen zu Hause

www.czernin-verlag.com

 

Der gesunde Menschenversand

Matto Kämpf

Kanton Afrika

www.menschenversand.ch

 

Dittrich Verlag

Damir Karakas; Alida Bremer (Übersetzerin)

Ein herrlicher Ort für das Unglück

www.dittrich-verlag.de

 

Dörlemann Verlag

Linda Lê; Brigitte Große (Übersetzerin)

FLUTwelle

www.doerlemann.com

 

Edition Atelier

Ulrike Schmitzer

Es ist die Schwerkraft, die uns umbringt

www.editionatelier.at

 

edition laurin

Waltraud Mittich

Abschied von der Serenissima

www.editionlaurin.at

 

Edition Nautilus

Hans Platzgumer

Korridorwelt

www.edition-nautilus.de

 

Eichenspinner Verlag

Günter Saalmann

Fiedlerin auf dem Dach

www.eichenspinner.de

 

Hablizel

Lars Popp

Haus der Halluzinationen oder Unwelts Heimkehr

www.hablizel-verlag.de

 

Hanani Verlag

Christa Schmidt

Ich bin’s

www.hanani.de

 

Haymon Verlag

Selim Özdogan

DZ

www.haymonverlag.at

 

Homo Littera

Stephan Klemann

LAVAT – Gefährliche Liebe

www.homolittera.com

 

Horlemann Verlag

Annette Wieners

Goldene Zeiten

www.horlemann.info

 

kuuuk verlag

Manfred Haferburg

WOHN-HAFT

www.kuuuk.com

 

Matthes & Seitz

Maruan Paschen

Kai. Eine Internatsgeschichte

www.matthes-seitz-berlin.de

 

Metrolit Verlag

Alexander Schimmelbusch

Die Murau Identität

www.metrolit.de

 

Mitteldeutscher Verlag

Christopher Ecker

Die letzte Kränkung

www.mitteldeutscherverlag.de

 

Otto Müller Verlag

Karin Peschka

Watschenmann

www.omvs.at

 

P. Kirchheim Verlag

Armin Kratzert

Berggasse 19

www.kirchheimverlag.de

 

Periplaneta

Florian Bald

Ein behaarter Mond

www.periplaneta.com

 

Picus Verlag

Judith W. Taschler

Roman ohne U

www.picus.at

 

Querverlag

Matthias Frings

Manchmal ist das Leben

www.querverlag.de

 

Residenz Verlag

Kurt Palm

Bringt mir die Nudel von Gioachino Rossini – Kein Spaghetti-Western

www.residenzverlag.com

 

Roland Reischl Verlag

René Klammer

Wir kannten uns

www.rr-verlag.de

 

Rotpunktverlag

Rolf Niederhauser

Seltsame Schleife

www.rotpunktverlag.ch

 

Ruhland Verlag

Beile Ratut

Das schwarze Buch der Gier

www.ruhland-verlag.de

 

Salon LiteraturVerlag

Thomas Hartwig

Die Armenierin

www.salonliteraturverlag.de

 

Schöffling & Co.

David Finck

Das Versteck

www.schoeffling.de

 

Steidl Verlag

Astrid Dehe & Achim Engstler

Nagars Nacht

www.steidl.de

 

Ventil Verlag

Kerstin Grether

An einem Tag für rote Schuhe

www.ventil-verlag.de

 

Verbrecher Verlag

Sarah Schmidt

Eine Tonne für Frau Scholz

www.verbrecherverlag.de

 

Verlag Antje Kunstmann

Kristof Magnusson

Arztroman

www.kunstmann.de

 

Verlag Edition AV

Miriam Magall

Auf dem Obasute-Yama. Oder: Verwirf‘ mich nicht in meinem Alter!

www.edition-av.de

 

Verlag Johannes Heyn

Simone Schönett

Der Private Abendtisch

www.meerauge.at

 

Wallstein Verlag

Gregor Sander

Was gewesen wäre

www.wallstein-verlag.de

 

Zaglossus

Lilly Axster

Atalanta Läufer_in

www.zaglossus.eu

 

SIEHE: LINK zu HOTLIST

Liste unabhängiger Verlage Deutschland (Stand Juli 2014) nach „Der Hotlistblog“

QUELLE: http://derhotlistblog.wordpress.com/liste-unabhangiger-verlage-deutschland/

abgerufen am 7.7.2014
Hinweis der Macher: „Die Liste ist im Aufbau und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.“

A A1 VerlagAbera VerlagACABUS VerlagAchilla PresseAchter VerlagAG SPAK • Aisthesis Verlag • Alawi Verlag • Alexander VerlagAllitera VerlagAlpheus Verlag • altaQuitoAm Erker [Zeitschrift] • Anabas VerlagAnkerherz Verlag • APHAIA VERLAG • Arco VerlagArgument Verlag und ariadneAriella Verlag • ars vivendi verlagDas Arsenalasphalt & anders VerlagAssoziation Aausternbank verlagaußer.dem [Zeitschrift] • avant-verlagAVINUS Verlag • AvivA Verlag B BABEL Verlag (Kevin Perryman) • Babel Verlag (Bülent Tulay) • BasisDruck VerlagBELLA triste [Zeitschrift] • belleville VerlagBerenberg VerlagBerlin University PressBernstein VerlagBertz + Fischer Verlag • binookiBioland Verlag • Brinkmann & Bose VerlagBRUETERICH PRESS • Bucher Verlag C cass verlag • Cocon Verlag • Connewitzer Verlagsbuchhandlung • Conte Verlag • CulturBooks D Verlag Das Wunderhornaxel dielmann verlagDieterich’sche VerlagsbuchhandlungDistel Literaturverlag • Distillery Press und Schock EditionDittrich Verlag • Dresdner Buchverlag • Druckhaus Galrev E Ecowin VerlagEdit [Zeitschrift] • edition AZURedition bauwagen • Edition Büchergildeedition ebersbachedition fünfedition fundamentalEdition Hochfeld • Edition Iseleedition karo • edition Körber-Stiftung • Edition MeeraugeEdition NautilusEdition Noack & Block • Edition Orient • Edition RugerupEdition Tiamat EditionWELTKIOSKEdition YEEdition 52 • Eichenspinner VerlagElfenbein VerlagEmons VerlagVerlag Peter Engstler F FARO in der Fona VerlagFhl Verlag LeipzigFixpoetry Verlagfloppy myriapoda [Zeitschrift], Verlagshaus J. FrankFrankfurter VerlagsanstaltFriedenauer Presse G Christel Göttert Verlag • Goldegg VerlagGrafit Verlaggraswurzelrevolution • Größenwahn VerlagGrupello VerlagGuggolz VerlagGutleut Verlag H HABLIZEL • Haffmans & TolkemittHanani Verlag • Hansanord Verlag • Ulrike Helmer VerlagHenrich Editionenhochroth VerlagHorlemann Verlag und Edition Voss I ihleo verlag J Jacoby & Stuart VerlagJaja Verlag • JESBIN Buchverlag K KaMeRu VerlagVerlag Ulrich KeicherP. Kirchheim VerlagDer Kleine Buch VerlagKleinheinrich VerlagKlöpfer & Meyer VerlagKonkursbuch VerlagkookbooksKritische Ausgabe [Zeitschrift] • Alfred Kröner VerlagVerlag Krug & SchadenbergKulturmaschinen Verlagkunstanstifter verlagVerlag Antje KunstmannKUUUK Verlag – Der Verlag mit 3 U L Verlag Jutta LegueilLehmstedt Verlag • Lettre International [Zeitschrift] • Libelle VerlagVerlag Ralf Liebe (ehemals Landpresse Verlag) • LiebeskindLilienfeld VerlagChristoph Links VerlagLiteratur Quickie VerlagLOUISODER Verlag • Lukas Verlag • luxbooksLychatz Verlag M M VerlagMabuse-Verlag • Machandel VerlagMännerschwarm VerlagMairisch VerlagmareverlagMaro VerlagMatthes & Seitz Berlin • MEHRING VerlagMerlin VerlagMerve VerlagMeterMorphosenMichason & Maymikrotext • Minimal Trash Art • Mitteldeutscher VerlagMoloko +Verlag Mondwolf • Mückenschwein Verlag N Neisse VerlagNeofelis VerlagVerlag Neue Kritik • CW Niemeyer Buchverlage O OCM Verlag • Oktober VerlagOnkel & OnkelOpen House Verlag • orange-press P PapyRossa Verlag •  parasitenpresse • PARK [Zeitschrift] • Parodos Verlag • Pendragon VerlagPeriplaneta Verlagpersona verlagPeter Hammer VerlagPlanet Poster Editions • Plöttner VerlagPoetenladenPomaska-Brand VerlagProspero VerlagPsychosozial-VerlagPulpmaster Q Querverlag R Reinecke & VoßVerlag Klaus Renner • REPRODUKTRimbaud VerlagRipperger & Kremers VerlagRogner & BernhardRotopolpress S Saphir im StahlSatyr VerlagVerlag Hans SchilerSchöffling & Co.Schreiber & Leser • Schreibheft [Zeitschrift] • CH. SCHROERSchweitzerhaus Verlagscript5 • Seifert VerlagShelff • [SIC] – LiteraturverlagSINN UND FORM [Zeitschrift] • Solibro VerlagSommergras [Zeitschrift] • speak lowStadtlichter Presse • Gerhard Steidl Druckerei und VerlagS T I L L  • STORIES & FRIENDS VerlagStraelener ManuskripteStroemfeld Verlag • SuKuLTuR Verlag • supposé T Tally-Ho! VerlagTextem VerlagVerlag Thomas Tonn:TRANSIT Buchverlag • V vacat verlagvagabond books • VAT Verlagvbb verlag für berlin-brandenburgVentil VerlagVerbrecher VerlagVerlag auf dem RuffelVerlag der Autoren • Verlag für KurzesVoland & Quist  W Verlag Klaus WagenbachWallstein Verlag • Wehrhahn Verlag • Weidle Verlagweissbooks.wVerlag Westfälisches Dampfboot • Das wilde DutzendWörterseh VerlagWolbern VerlagsgesellschaftWolff VerlagWolke Verlag Z Zambon VerlagZauberfeder Verlag • ZWIEBOOK

Hinweis der Macher: „Die Liste ist im Aufbau und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.“

Stand: 7.7.2014

 

 

 

 

Tex Rubinowitz bekommt Bachmannpreis 2014 – Burhard Spinnen hört als Mitglied der Jury auf

http://bachmannpreis.eu/de/news/4919

>>Ingeborg-Bachmann-Preis für Tex Rubinowitz

Der Bachmannpreis 2014 geht an Tex Rubinowitz, der Kelag-Preis an Michael Fehr, der 3sat-Preis an Senthuran Varatharajah, der Heyns Ernst-Willner-Preis an Katharina Gericke. Der Publikumspreis ging an Gertraud Klemm. Burkhard Spinnen legte den Juryvorsitz zurück.

Nach einem spannenden Stechen einigten sich die Jurymitglieder auf Tex Rubinowitz mit seinem Text „Wir waren niemals hier“. Der witzig-lakonische Text, der von Daniela Strigl eingeladen wurde, setzte sich in der dritten Stichwahl gegen Senthuran Varatharajah durch. Daniela Strigl hielt die Laudatio auf ihren Autor: „Das ist eine wilde, schöne und sehr seltene Liebesgeschichte“. Es gehe darin um einen lakonischen Held, der „eine Schneekönigin im tristen Wien der 80er Jahre umkreist“ – und das „eher komisch als tragisch“. Eine Studie über die „Mühen der Verständigung zwischen Mann und Frau“, in der sich die „zeitgenössische Liebe“ sich eben so äußere, dass der Mann seiner Angebeteten ein Brathuhn stiehlt. Eine „zeitgemäße Form des Minnedienstes“, so Strigl.<<

http://bachmannpreis.eu/de/news/4919

>>Spinnen legt Juryvorsitz zurück

Burkhard Spinnens Abschlussrede war gleichzeitig eine Abschiedsrede. Nach 14 Jahren beim Bachmannpreis gab er bekannt, sich zurückzuziehen. Als Abschiedsgeschenk von ORF-Landesdirektorin übergab sie ihm die Erstausgabe des ersten Romans von Humbert Fink.

Spinnen: „Ich weiß nicht ob sie es sich vorstellen können, wie das Leben eines Jurors beim Bachmannpreis aussieht – und dieser Wettbewerb das ganze Jahr bestimmt. Es geht im Januar mit dem Lesen der Texte los, dann folgt die Auswahl, man nimmt Kontakt mit den Autoren auf, schließlich folgen die Fahrt und die Tage hier in Klagenfurt. Zwischendurch gibt es die großen Katastrophen. 14 Jahre lang habe ich das gemacht, dieses Jahr war das letzte.“ Er sei aber nicht rausgeschmissen worden, so Spinnen, und auch nicht krank, doch 14 Jahre wären eine lange Zeit und „was wir hier machen, beruht auf Abwechslung, Rotation und Vielfalt. Niemand darf zur Institution werden.“ Er danke allen, die es ihm leicht und allen, die es ihm schwer gemacht haben, für ihre Ermunterung und auch die Kritik. „Vielleicht sehen wir uns irgendwann wieder: Tschüss!“<<

Facebook-Experiment in heftiger Kritik

>>Facebook manipulierte 2012 eine Woche lang den Newsfeed, also die Hauptseite, von 689 003 Nutzern. Bei einer Gruppe wurden positive Inhalte hin und wieder ausgeklammert, bei der anderen Gruppe hingegen negative Beiträge. Diejenigen, die eher negative Beiträge in ihren Hauptkanal gespült bekamen, schrieben auch selbst Negatives – Positives zog gleichermaßen Positives nach sich.<>Facebook selbst rechtfertigte sich mit einem Verweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dort wird erwähnt, dass die Daten auch zu „Forschungszwecken“ verwendet werden können.<<