Autorin Hanna Pfetzing liest am 6.6.2018 im Frauenkulturzentrum Gießen

Hanna Pfetzing, „Dreizehn Frauen und die Pizza in Nizza“, liest aus ihrem im Oktober 2017 erschienenen Buch. Der Roman beleuchtet schlaglichtartig den Werdegang von dreizehn Frauen, die in den späten 60er bzw. frühen 70er Jahren in Gießen ihr Studium beginnen. Er beschreibt ihr damaliges Lebensgefühl, ihre Pläne, Ideen, Träume und Vorstellungen – und ihr Arrangement mit der Jetztzeit. In den bekannten Dokumentationen über die Zeit der „Studentenunruhen“ und ihrer Auswirkungen fehlen
meist die Beschreibungen solcher Frauen. Wenn auch keine zu den namentlich bekannten „Helden“ gehört, so hat doch jede von ihnen einen Beitrag bei der pragmatischen Umsetzung gesellschaftlich notwendig gewordener Reformen geleistet. Bis heute in einem zärtlichen Gefühl von Freundschaft miteinander verbunden, erinnert sie die titelgebende Reise zu einer „Pizza in Nizza“ an jene Umbruchzeit.

Am 6.6.2018, Mittwoch, um 19:00 Uhr, im Frauenkulturzentrum Gießen, Walltorstr. 1

Advertisements

Autor: verlagsdinge

Bücher, die es zu lesen gilt. Lesen gilt immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s