Faruq Mirahmadi und sein Roman „Schabo und Suhrab“ nun auch als E-Book

Der Afghanistan-Roman des in Hamburg lebenden Faruq Mirahmadi erschien am 31.1.2017 nun auch als E-Book.

Der Roman ist auf der vorderen „Lesefläche“ ein Liebesroman über zwei junge Menschen aus zwei ganz unterschiedlichen Schichten: der Sohn einer Khan-Familie (Suhrab heißt er) und die Tochter einer Familie aus den Wulas (Schabo heißt sie) dürfen nicht heiraten … und dürfen auch kein Liebespaar sein.

Hinter dieser Individual-Geschichte 2er Menschen, die nicht zusammen sein sollen, aber dennoch zusammen sein wollen, beschreibt der Autor, ein Afghane mit deutschem Pass, der dieses Buch auch auf Deutsch, der Sprache seiner neuen Heimat, geschrieben hat, dann das Afghanistan der 50er und 60er und 70er Jahre, und zwar aus der Erlebnis-Sicht der Volksgruppe der Paschtunen.

Es wird das reale Leben auf einem Dorf in West-Afghanistan geschildert, und zugleich aber auch das Leben in Städten wie Farah … und nicht zuletzt auch Kabul, Hauptstadt.

Der Roman ist ein Stück Kultur- und Sozialgeschichte des Landes Afghanistan. Es entsteht ein facettenreiches Bild des Landes.

Advertisements

„Dichtblogger“ auch als E-Book erschienen

607 Gedichte wurden über 10 Jahre lang [Februar 2006 bis Februar 2016] jeweils geschrieben und jeweils ins Internet gepostet … und zwar genau am Tag ihres Entstehens! Es sind Blog-Gedichte. Vom Februar 2006 bis Februar 2016 bestand eine (bis dahin noch kostenlose) Blog-Plattform (von mehreren, teils auch heute noch existierenden Blogs), auf welcher Klausens erstmals begann, seine Gedichte vom Tage zum Tage ins Internet zu posten. Hochaktuell. Am 16.2.2006 ging es los. – An genau den Tagen, an denen er etwas postete, hatte er auch das Gedicht geschrieben, das er in die Netzwelt freigab. Gedichte vom Tage zum Tage – ähnlich wie ein Tagebuch. Allerdings immer mal wieder … und nicht an jedem einzelnen Tag des Jahres. Auf diese Weise sind aber dennoch hunderte Gedichte in 10 Jahren entstanden. Das ungewöhnliche Buch als Zwischenresultat einer ungewöhnlichen Aktion ist am 30.9.2016 endlich auch als E-BOOK erschienen. Die Papierbuchversion gab es bereits seit Juni 2016.

ebuch.de nun (nur noch) mit sofortiger Weiterleitung zu geniallokal.de

Die eBuch eG ist mit über 700 Mitgliedern die größte Verbundgruppe im deutschsprachigen Sortimentsbuchhandel. Aber seit einiger Zeit leitet man von der bisherigen Plattform ebuch.de auf geniallokal.de weiter.

Eine Presseerklärung findet man zu diesem Vorgang nicht.

ZITAT der ebuch.de-Startseite : „Lieber Ebook-Kunde,

aus ebuch.de wird genialokal.de!

Sie können in dem verbesserten und neu gestalteten Shop neben Ebooks auch alle anderen Buchhandelsartikel bestellen.

Sie werden nach 5 Sekunden automatisch weitergeleitet.“

E-BOOK von Timo Snow erschienen: Marie Malheur

Seit dem 1.2.2016 ist offiziell auch das E-BOOK erschienen, zu „Marie Malheur und das große Mundwerk“, es wird sukzessive auf allen wichtigen Plattformen in und um Deutschland erscheinen. (Das Papierbuch liegt seit 18.1.2016 bereits vor.)

Diese Pechmarie = Marie, diese junge Frau, eine Waise und Ex-Heimbewohnerin zudem, der auch in H-Town irgendwie alles misslingt. »Warum kann ich die Zeit nicht einfach ein paar Stunden zurückdrehen oder anhalten, nur dieses eine Mal?«, so fleht sie. Wieder mal steckt sie voll im Schlamassel – auch jetzt wieder, in diesem überaus schrägen und darüber hinaus so aufwühlend-seltsamen Undergroundroman über »Miss Malheur«.

Die rothaarige Marie hat zweifelsfrei verkackt und ist sich inzwischen darüber im Klaren, dass sie Hilfe braucht. Drogen wie MutterNatur 500 mg und ihr elendiger Job als Zahnarzthelferin in der für sie ganz neuen Stadt – bei dem 1,65-Mann Dr. Zieher (und jener ist gerne im »Stylo« = Etablissement mit diversen »Blind Da- tes« zu Gast) – reißen sie in den Strudel von Begebenheiten, die den Roman zu einem Spiel von so manchen Ups, aber eher sauvielen Downs machen.

Der Bulle Hubertus Knife, zugleich Lover der aufregenden Agathe Look, wird folglich zur Behandlung kommen, dem Marie dann auch mal so richtig „das Maul stopft“: also die Zähne eingipst, bis er den Mund nicht mehr aufbekommt. – Ach, diese Marie: »In jedem gelebten Moment lauert die Gefahr und wartet auf einen Fehler von dir.« So eine Mahnung des Autors aus dem Prolog. Nach diesem wild wirbelnden Roman, der sich in einem vollkommen skurrilen Panoptikum austobt, weiß man sehr genau, warum man „verdammt noch mal“ mehr von »Timo Snow« (des Autors Künstlername) lesen will.

Diese ungewohnte Mischung aus abgedrehtem Humor und zugleich dunkelsten Abgründen des Menschseins ist als Lesestoff wie ein Suchtmittel. Knallharte Dialoge, bisweilen in derber und dennoch dem Leben abgeguckter Sprache, garniert mit dem herumirrenden Junkie Frankie, oder „Schneemann und Zwerg“ (das ist ein Drogen-Designer-Duo namens „ß“), zudem Namen wie Punkt Einsboy, Abfuckboy oder Homeboy, dann der Rockerboss (und Zuhälter) Paddy, ein „Fleischmann“, die Nutte Molly … und dazu so manche dralle Flüche.

 

 

1725 Gründe und Statements zum Schlussmachen – XXL-BUCH

DAS BUCH DER SELBSTBEFRAGUNG | RATGEBER DURCH SELBSTBEFRAGUNG

Sachbücher & Ratgeber, Familie & Beziehungen, Ehe, Liebe, Romantik, Trennung

Schluss machen? – Okay, aber was sagen? Was schreiben? Was meint man überhaupt?

Was fühlt man wirklich? Was kommt vom Bauch und was vom Kopf?

Das Problem ist bekannt. Eine Beziehung geht zu Ende … oder sie ist zu Ende. Aber mindestens einer der beiden Beteiligten – bzw. eine – weiß nicht, warum. Dann geht das Fragen los, und das Bohren, das Nicht-Schlafen-Können, dieses Gefühl von nicht aufgearbeiteter Geschichte, von einem Erleben, welches noch genauer zu benennen wäre. Diese Zweifel sind oft das Schlimmste an allem. Denn wie soll man eine Beziehung „ad acta“ legen, die man gar nicht verarbeitet hat? Noch schlimmer. Man weiß gar nicht, was man falsch gemacht hat, und weshalb und wieso jetzt alles aus sein soll, wo man doch selber noch so viel fühlt, für den anderen, für die andere. Sie können sich anhand dieses Buches über Ihre Gründe versichern bzw. sich besser des Unbewussten bewusst werden. Bisweilen hilft auch schon ein vorsichtiges Ankreuzen weiter. Man weiß nach dem Buch viel, viel mehr als vorher. Würden beide Partner das Buch jeweils für sich benutzen, noch bevor es zu einer Trennung kommt, wäre es eventuell noch möglich, diese Dinge umzusteuern. Dieses Buch sollte man also auch schon vor dem gemeinsamen Besuch des Paartherapeuten schon einmal durchgehen. Mit diesem Buch kann man sich zudem selber befragen, unabhängig von jeder Partnerschaft, die gerade zerbricht, könnte man alle Fragen so lesen, dass sie Fragen an das Sich- Selbst sind … und könnte so versuchen, dem Geheimnis der eigenen Person auf die Spur zu kommen. Wir versammeln hier Statements. Einfach nur Statements. Gründe. Ansichten. Thesen. Behauptungen. Sätze. Nach und nach liest man sich die vorgebrachten Wünsche, Anklagen und Befindlichkeiten (ab und an auch mal Lob!) durch … und erschließt sich t den eigenen Zustand. 1. Alle Menschen, die sich trennen. 2. Alle Menschen, die eine eine Trennung verkünden müssen. 3. Alle Menschen, die über ein Schluss Machen nachdenken. 4. Alle Menschen, die sich nach den Gründen für das Liebesaus fragen. 5. Alle Menschen, die anhand von kurzen, knappen Statements am besten nachdenken können. 6. Alle Menschen, die überlegen, was sie dem Partner / der Partnerin noch mitzuteilen haben. 7. Alle Menschen, die ganz eventuell noch ihre Ehe retten möchten. 8. Alle Menschen, die sich fragen: Was macht der / die Andere falsch? Und was ich? 9. Alle Menschen, die ernsthaft und intensiv das Thema „Trennung“ und „Schlussmachen“ bearbeiten möchten. 10. Alle Menschen, die ein Beziehungs-„Aus“ verarbeiten möchten oder müssen. 11. Alle Menschen, die ein Beziehungs-„Aus“ vorantreiben möchten. 12. Alle Menschen, die eine Paartherapie hinter sich oder vor sich haben.

LINK

Das E-BOOK ist nun auch raus: zum Katja-Schraml-Roman „Josef der Schnitzer Stumpf“

Am 1. Juni 2015 erschien nun auch das E-BOOK zu dem sprachlich so aufregend-ungewöhnlichen Roman von Katja Schraml. (Das Papierbuch war bereits mit 484 Seiten am 12. Mai 2015 erschienen.)

Das Buch hat eine (oder auch mehrere) ganz eigene Erzähl-Melodien, die das Leben des Tischlers Josef Stumpf verfolgen, der sich zum Schnitzer Stumpf noch wandeln wird.

Dieser Josef Stumpf muss Bayern verlassen, vor allem um den „Leichen in den Kellern“ dort zu entfliehen … und möchte sich in Berlin mit allem Abstand ein ganz neues Leben aufbauen.

Flucht als Hoffnung. Aber man nimmt die Vergangenheit ja doch mit.

So wird er einer von Tausenden, die in diese Metropole stürmen: BERLIN.

Ihm steht alles das bevor, was auch anderen bevorsteht: sich zurechtfinden, eine Wohnung finden, Arbeit finden, ein Leben finden. Ins Chaos geraten. Auch Schläge wird er einstecken müssen.

All das geschieht 1999 und 2000, wir haben also den großen Jahrtausendwechsel.

Ereignisse und Geschehnisse aus diesen Jahren sind en passant in den Roman mit eingeflochten.

Alles liest sich mitreißend – und auch Töne der Ironie oder des Mitleides oder der nüchternen Betrachtung der Erzählstimmen kommen nicht zu kurz.

Wer wirklich etwas über die Bayrische Provinz und die saugende Metropole Berlin erfahren will und zudem eine neue literarische Stimme kennenlernen will, der kommt an so einem Buch wie „Josef der Schnitzer Stumpf“ nicht vorbei.

Provinzroman und Metropolenroman in einem Werk. Zwei Beschreibungsbereiche bilden ein Buch.

Dennoch obsiegt der Metropolenfokus.

Ein Zitat hat Katja Schraml nämlich bewusst vorangestellt:

„Man muß die Welt sehen können und zu ihr hingehn.“
— Alfred Döblin, Berlin Alexanderplatz

LINK zum E-BOOK: Hier als eine von vielen Plattformen bei Hugendubel.

Roman „Der Enklavenmann“ liegt auch als E-BOOK vor

Das Buch der Autorin Katrin Bischof ist neben der Papierausgabe auch als E-Book erschienen.

Dieser Roman mit dem Titel „Der Enklavenmann“ hat etwas von einer psychologischen Studie. Aber auf dem Wege eindringlicher und guter Literatur.

Bischof schrieb einen Beziehungsroman für alle diejenigen, die sich ernsthaft und voller Wissbegierde in die komplexen Strukturen von Mann und Frau hineindenken und -lesen wollen.

Das E-BOOK-Buch hat die ISBN-Nr. 978-3-939832-77-5.

Preis für das E-BOOK ist € 12,99. Es liegt auf allen großen Plattformen wie iTunes, amazon-kindle, ebook, kobo, thalia, mayersche, weltbild und vielen weiteren mehr vor.