Artikel über Autor Faruq Mirahmadi im Elbe Wochenblatt

Die Ausgabe des „ELBE WOCHENBLATT“ vom 31.5.2017 berichtet über den Hamburger Autor Faruq Mirahmadi.

Redakteurin Karin Istel wählt die Überschrift „Afghane schreibt seinen ersten Roman auf Deutsch„.

Der Roman SCHABO UND SUHRAB wird von ihr darin als afghanische Romeo-und-Julia-Geschichte bezeichnet.

Der Autor lebt seit 2000 in Deutschland und hat die deutsche Sprahce so gut erlernt, dass er einen ganzen Roman in dieser Sprache verfasst hat.

Im Juni soll das Buch im Striepensaal in Hamburg vorgestellt werden. Die Textpassagen liest für das „Literaturcafé im Striepensaal“ Dieter Wehrbrink. Der Autor ist anwesend für das anschließende Gespräch.

Advertisements

Autor Otto von Gehr als „öffentlicher Zeitzeuge“ bei 2. Stasi-Akten-Einsicht

Ungewöhnliches Veranstaltungs-Format mit einem Autor und DDR-Flüchtling.

25.1.2017, Mittwoch | 18:00 Uhr

Maik Torfstecher = Otto von Gehr,

Autor von „Die Welle der Angst“,

kommt als Zeitzeuge zur BStU Neubrandenburg.

A) Es findet statt: Die zweite Einsicht in Stasi-Akten wird damit verbunden.

B) Es findet statt: Nach der Akten-Einsicht, direkt danach, eine öffentliche Veranstaltung:

Zeitzeugengespräch

„Kratzspuren durch Menschenhand“

Flucht über die Berliner Mauer

Moderation: Christian Jenewsky (Regionalzentrum für demokratische Kultur MSE CJD)

Veranstalter und Ort: BStU Neubrandenburg, Neustrelitzer Str. 120, 17033 Neubrandenburg

Mitveranstalter: Regionalzentrum für demokratische Kultur MSE (CJD)
Friedrich-Engels-Ring 48
17033 Neubrandenburg

Solinger Autorin Gudrun Tossing im Februar 2017 erneut im Literaturhaus

Die Solinger Autorin Gudrun Tossing wird am 6.2.2017 // 19:30 Uhr im Literaturhaus Wuppertal im Rahmen einer Werkstattlesung aus einem Roman-Maunskript (vor)lesen.

Moderation: Safeta Obhodjas

Weitere lesende Autoren sind  Falk Andreas Funke und Arne Ulbricht.

Bei Tossing geht es um ein bislang unveröffentliches Romanmanuskript unter dem Titel „Fern-Endlichkeit“.

Tossing hat schon die Erzählungen und Kurzgeschichten aus den USA veröffentlicht: 3 Bände, die unter dem Sammelbegriff „Tossing Tales“ firmieren: KURZTITEL sind a) FISH TALES b) GOLD TALES c) PINK TALES.

Das Werk der FISH TALES wurde auch schon ins Englische, genauer: ins Amerikanische Englisch, übersetzt:

>>FISH TALES
& COYOTE STORIES
Two Germans in the Wild, Wild West<<

Außerdem stammt aus der Feder von Tossing ein dicker USA-Roman, den sie unter Pseudonym veröffentlicht hat. (410 Seiten). Zudem veröffentlichte sie unter Pseudonym im November 2016 den Fuerteventura-Roman „Stark-Sturm“, eine Hommage an Camus und seinen Roman „Der Fremde“.

 

DAS DEBÜT interviewte Autorin Katja Schraml

Der Blog über DEBÜT-Bücher oder Bücher von Menschen, die mit ihren Romanen debütieren, hat nun auch die Autorin Katja Schraml interviewt.

Das Gespräch wurde am 7.3.2016 auf dem Blog veröffentlicht.

Janine Gremmel hat die Fragen gestellt.

:::

KLEINER AUSZUG:

>>Glaubst du, es fehlte der Mut, Experimentelles zu veröffentlichen?

Das kann ich nicht sagen. Mut, Markt, Meinung – da spielen wohl mehrere Faktoren eine Rolle, nicht zuletzt finanzielle.<<

>>Wie kann man sich deinen Schreibprozess vorstellen?

Es gibt verschiedene Phasen, nachdem einen die Idee getroffen hat. Schreiben, Strukturieren, Recherchieren … und dann wieder von vorne … Umschreiben, Umstrukturieren, Nachrecherchieren … Jegliches hat seine Zeit.<<

:::

Nachzulesen ist das ganze Interview auf der Blog-Seite:

https://dasdebuet.com/2016/03/07/interview-katja-schraml/

Katja Schraml veröffentlichte im KUUUK-Verlag den Roman „Josef der Schnitzer Stumpf“.

Dieser Roman ist das Debüt, weshalb und wozu „Das Debüt“ die Autorin befragte.

DAS DEBÜT schreibt in seinem BLOG unter der Rubrik „Was wir wollen“:

>>Debüt-Romane haben es auf dem Buchmarkt nicht immer leicht. Viele Leser halten an Altbewährtem fest oder bemerken die neuen Stimmen der Literatur gar nicht erst, weil vor allem den kleinen Verlagen oft die finanziellen Mittel fehlen, um die Erstlingswerke ihrer Autoren in der literarischen Öffentlichkeit zu positionieren. Doch auch wenn sie nicht immer präsent scheinen, es gibt jedes Jahr eine faszinierende Vielfalt an Debüt-Romanen, die es zu entdecken gilt.

Zwischen Open-Mike, Ingeborg-Bachmann-Preis und dem in der Rezension angepriesenen “überraschenden” Debüt wollen wir für euch den Überblick behalten, diesen einen besonderen Moment würdigen und gezielt darauf aufmerksam machen.

Kritisch und unverstellt werden wir in Rezensionen, Interviews und Diskussionen etc. für euch berichten und euch regelmäßig über Neuerscheinungen informieren.

Wir freuen uns auf anregende Diskussionen, Veranstaltungen und hoffen auf eure Unterstützung.<<

 

Schriftsteller Manfred Haferburg im Interview bei RBB – hier: Inforadio, 30.12.2014

TERMINANKÜNDIGUNG: 30.12.2014, Dienstag

Sendung: „Vis-à-vis“, RBB ||| RADIO-INTERVIEW mit Manfred Haferburg (Autor des Buches WOHN-HAFT, erschienen im KUUUK Verlag)

Diese Sendung läuft am 30.12.2014 im inforadio vom rbb

LIVE-STREAM: http://www.inforadio.de/livestream/index.html

Interviewer: Wolf Siebert.

— Uhrzeit: 10:45 Uhr, Wiederholung: 12:45 Uhr —

LINK ZUM JEWEILS AKTUELLEN WOCHENPROGRAMM: http://www.inforadio.de/programm/index.html

ADRESSE:

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Inforadio
Masurenallee 8-14
14057 Berlin

Autor Maik Torfstecher alias Otto von Gehr LIVE im WDR-Fernsehen 9.11.2014

9. November 2014, Sonntag, 11.00 – 12.25 Uhr: Fernseh-LIVE-Auftritt beim WDR-Fernsehen

von MAIK TORFSTECHER als Diskussions-Gast in der
Sendung „West ART Talk“
11.00 – 12.25 Uhr

Holger Noltze: Moderator

Gäste:
Maik Torfstecher = Otto von Gehr
Angela Elis
Dirk Laabs
Stephanie Maiwald
Lutz Rathenow

>>Die Mauer ist gefallen: Willkommen in der neuen Heimat?<<

www1.wdr.de/fernsehen/kultur/west-art-talk/sendungen/westarttalkuebersicht156.html

Homepage-LINK zur Sendung
aus dem WDR-Funkhaus in Köln-Mitte (Vierscheibenhaus),
Appellhofplatz 1 bzw. Röhrergasse
Die Sendung wird LIVE ausgestrahlt im WDR FERNSEHEN
— und auch als LIVE-Stream im Internet —
www1.wdr.de/fernsehen/kultur/west-art-talk/indexwestarttalk100.html

Autor Otto von Gehr = Maik Torfstecher ( maitosports )
von dem Buch einer DDR-Flucht

DIE WELLE DER ANGST

Maik ist Gewaltpräventionstrainer und betreibt auch das Projekt „Maitosports e.V.“
zu Kinder -, Jugend- und Erwachsenenproblemen,
insbesondere in den Bereichen: Gewaltprävention, Antiaggression und Deeskalation.

>>Wir möchten Kindern, Jugendlichen und Eltern in Krisensituationen helfen
und sie für kommende Problem stärken. Firmengründer Torfstecher,
der selbst Kampfsportlehrer und Gewaltpräventionstrainer ist, arbeitet schon seit mehreren Jahren
an Schulen, Kita`s und anderen Institutionen.<<

In Zusammenarbeit mit Krankenkassen, Jugendämtern und den Kriminalitätspräventionsräten
erstellte er Konzepte, welche sich gegen die stetig steigende Gewalt in Schulen und auf den Straßen richten.

Donnerstag, 6. November 2014 um 23.45 Uhr im SWR Fernsehen: Bernhard Schlink und Raoul Schrott

QUELLE: http://www.swr.de/lesenswert

Donnerstag, 6. November 2014

lesenswert

Felicitas von Lovenberg im Gespräch
mit Bernhard Schlink und Raoul Schrott

23:15 – 23:45 Uhr | Felicitas von Lovenberg empfängt Bernhard Schlink, der mit „Der Vorleser“ einen Welterfolg geschrieben hat und nun seinen neuen Roman vorstellt: „Die Frau auf der Treppe“ – eine Dreiecksgeschichte, in deren Mittelpunkt ein real existierendes Bild von Gerhard Richter steht. – Raoul Schrott, Lyriker, Literaturwissenschaftler, Autor und Übersetzer stellt drei Bücher vor, die sein Leben besonders beeinflusst haben.

Sendezeiten

lesenswert

Donnerstags
23.15 Uhr
SWR Fernsehen

Wiederholungen

Sonntags
08.45 Uhr
SWR Fernsehen

nächste Sendung: SWR Fernsehen
06.11.2014 | 23:15 Uhr