Bux Herrgost mit seinem Buch AUSLEGUNGSSACHENWARE The Minimal Art Of Covering

Es ist ungewöhnlich. Dieses Buch.

Wieso?

Es wird zu Teilen das Urheberrecht weggegeben.

Nicht für das Buch als Buch, aber doch für die Einzelseiten, die der Künstler erstellt hat.

>SPEZIELLER HINWEIS: Es dürfen Seiten aus dem Buch als einzelne (lose) Seiten kopiert und dann ausgelegt werden. Dafür erteilen der Verlag und der Künstler Bux Herrgost ihre ausdrückliche Genehmigung.<<

So also: Die Leser und User, die Leserinnen und Userinnen des Buches sollen mit diesem „arbeiten“, also selber in den künstlerischen Prozess eingreifen, nein, sogar die Schaffenden des Gesamtwerkes sein.

Bux Herrgost hat hier eine Konzeption vorgelegt, deren Auslegung die Sache derer ist, die sich mit diesem Kunstwerk als Buch zu befassen haben. Der Künstler hat 46 Punkte nummeriert. Blatt für Blatt. So sind 46 Blätter entstanden, auf welchen jeweils einer von den 46 Punkten nummeriert ist. Über die Gesamtzahl der Punkte schweigt Herrgost sich ansonsten aus, aber wir können dank seiner Nummerierung selber zählen. Die Gruppe 47 kann es also nicht sein. § 46 des StGB? Oder der 46er vom Bundeswahlgesetz? Die Figur der Freiheitsstatue in Metern? Quersumme 10? – Seine hier vorliegende Arbeit handelt von der Aktion … und der Rezeption … auch von der Interpretation … eines Kunst-Werkes.

Bux Herrgost wurde 1972 in Münster geboren, hat dann in Düsseldorf und Leverkusen gewohnt und als Vermesssungstechniker gearbeitet, bevor er nach Berlin gezogen ist. Er ist derzeit ein klassischer Jobber. Solange er von der Kunst nicht leben kann, widmet er sich dem Leben als solchem. Kunst ist für ihn ein zusätzliches Spiel.

Bux Herrgost AUSLEGUNGSSACHENWARE The Minimal Art Of Covering ISBN 9783939832904

Advertisements