HOTLIST 2018 ist online /// hier die deutschsprachigen Romane

Deutschsprachige Romane LINK

:::

acabus Verlag

Esther Grau

Die wundersame Erkundung der Farbe Moll

http://www.acabus-verlag.de

In einer schlaflosen Nacht begegnen sich in München zwei ratlose Berater. Mona steckt als Berufsberaterin in einer Sackgasse und Consultant Ben droht ein Burn-Out. Zusammen folgen sie den Spuren ihrer Träume, die sie quer durch die Schweiz führen … auf den Spuren der Gemälde Ferdinand Hodlers.

:::

AvivA Verlag

Marina B. Neubert

Kaddisch für Babuschka

http://www.aviva-verlag.de

Die Erzählerin arbeitet an einem Roman, in dem sie ihre Hauptfigur Hannah nach Lemberg zur lange tot geglaubten Großmutter reisen lässt. Als sie plötzlich vom Tod ihrer eigenen jüdischen Großmutter erfährt, bricht sie selbst nach Lemberg auf, das sie 20 Jahre zuvor fluchtartig verlassen hatte.

:::

Bernstein-Verlag

Hanna Jansen

Und wenn nur einer dich erkennt

Roman

http://www.bernstein-verlag.de

Als Elfriede Wolf, genannt Friedchen, am 12.12.1912 zur Welt kommt, scheint das Glück ihrer Eltern vollkommen. Noch ahnt niemand, was den Lebensweg des Kindes mehr als alles andere bestimmen wird: Es ist zwergwüchsig und Hermaphrodit.

:::

Braumüller Verlag

Georg Thiel

Jud

http://www.braumueller.at

1958 erhält Titus den Auftrag, die Brüsseler Weltausstellung zu fotografieren. Sein Begleiter, der Feuilletonist Rupert, überredet ihn, sich seiner Vergangenheit in Wien zu stellen. Dort entdeckt er in einer Zeitschrift ein Foto aus dem März 1938. Eine turbulente, tragikomische Reise vor historischem und aktuellem Hintergrund.

:::

Carpathia Verlag

Jan Bratenstein

Der Mann ohne Piano

http://www.carpathia-verlag.de

Selbst eine bevorstehende Hochzeit, ein durchwachsenes Bandprojekt und merkwürdige spirituelle Erscheinungen können den jungen Pianisten in dieser absurd-komischen Geschichte nicht von seiner obskuren Obsession abbringen: Er braucht ein Piano.

:::

Conte Verlag

Christoph Steckelbruck

Der gefangene Sommer

http://www.conte-verlag.de

Als im April 1974 die zwölfjährige Anneliese verschwindet, nimmt sie den Sommer mit sich. Für den dreizehnjährigen Anton ist es eine Zeit der Veränderung. Auf der Suche nach dem verschwundenen Mädchen findet er neue Freunde und tritt aus dem behüteten Umfeld der Familie hinaus in die Welt. Ein Entwicklungsroman so poetisch wie realistisch.

:::

Czernin Verlag

Daniela Emminger

Kafka mit Flügeln

http://www.czernin-verlag.com

Eine große Geschichte über das Suchen, Finden und Verlorengehen, über Genie und Wahnsinn, Freundschaft und Liebe. In »Kafka mit Flügeln« hat die österreichische Autorin Daniela Emminger sprachlich ein ganzes Land mitsamt seinen Bewohnern, Besonderheiten und Naturgewalten eingefangen: Kirgistan.

:::

Dachbuch Verlag

Christian Moser-Sollmann

Tito, die Piaffe und das Einhorn

http://www.dachbuch.at

Tito, als Politikberater praktisch Berufsstänkerer, lebt am Puls der Zeit. Selten zu Hause und doch nie unterwegs, rappt und pöbelt er sich durch den Wiener Alltag. Tito ist wie alle ein Rädchen im großen Uhrwerk und fest verwurzelt in der Wiener Un-Kultur, die er unermüdlich mit Kritik überschüttet.

:::

Derk Janßen Verlag

Kristina Nenninger

Warum läuft Kind C Amok?

http://www.derk-janssen-verlag.de

Kristina Nenningers Romandebüt Warum läuft Kind C Amok? zeichnet eine Familiendystopie in eindringlicher und wacher, mitunter suggestiver Sprache, auch eine Parabel auf den allgemeinen Kommunikationstod.

:::

edition taberna kritika

Elke Heinemann

Fehlversuche

Kein Kinderbuch

http://www.etkbooks.com/

#fantasie, #ich-erzählung, #identität (motiv), #kind (motiv), #märchen (motiv), #resilienz (motiv), #ddc: 306.8743 [Mutter-Kind-Beziehung]

:::

Elsinor Verlag

Arthur Koestler

Sonnenfinsternis

Roman. Nach dem deutschen Originalmanuskript

http://www.elsinor.de

Volkskommissar Rubaschow wird im Auftrag der eigenen Partei verhaftet. Im Gefängnis ahnt er, welche Schuld er im Dienst der Weltrevolution auf sich geladen haben könnte. Um Moral geht es seinen innerparteilichen Gegnern allerdings nicht: In gnadenlosen Verhören brechen sie seinen Widerstand, bis er Taten gesteht, die er niemals begangen hat.

:::

Fehnland-Verlag

Susan Szabo

Eisenhut und Hühnerfuß

Aus dem Leben eines Autisten

http://www.fehnland-verlag.de

Florian kann nicht sprechen und meidet Menschen. Doch in ihm steckt ein verborgenes Talent, das mit Hilfe seiner Erzieherin zum Ausdruck kommt.

:::

Frankfurter Verlagsanstalt

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

http://www.fva.de

Seit ihrer frühen Kindheit sind Moritz und Raffael unzertrennlich – Raffael der charismatische Draufgänger, Moritz der Bumerang in seiner Hand. Als Johanna neu auf die Schule kommt, weitet sich ihr Band zu einer fatalen Dreiecksfreundschaft …
In ihrem Debüt lotet Mareike Fallwickl alle Facetten und die Fallhöhe einer Freundschaft aus.

:::

hansanord Verlag

John Kiru

Rubinrotes Vermächtnis

Lost Inside Cambodia

http://www.hansanord-verlag.de

„Wenn Du den Weg nicht mehr erkennen kannst, dann bleibt nur die Liebe als einzige Zuflucht…“
1981.Christopher Jensen arbeitet als Kellner in einem Schnellrestaurant in dem malerischen Küstenstädtchen Monterey in Kalifornien. Die Begegnung mit der schönen, geheimnisvollen Kate konfrontiert ihn auf einen Schlag mit seiner Vergangenheit, die er so sehr verdrängt hat. Und plötzlich ist er in Gedanken wieder dort, wo die Tragödie seines Lebens einst ihren Anfang nahm: Kambodscha 1972 …

:::

Haymon Verlag

David Fuchs

Bevor wir verschwinden

http://www.haymonverlag.at

Auf einer Krebsstation trifft der angehende Arzt Benjamin auf seine Jugendliebe Ambros, der dort als Patient behandelt wird. Inmitten des Krankenhausalltags nähern sich die beiden behutsam wieder aneinander an – und wissen doch, dass es eine Wiederbegegnung im Angesicht des Abschieds ist.

:::

kalliope paperbacks

Judith Reusch

Anna. Buch der Wörter

http://www.kalliope-paperbacks.com

Noch waren die Worte einzelne Inseln ohne Verbindung untereinander. Die Inseln standen leer in Annas Meer der Unwissenheit und Stummheit. In einem Wortstrom an sie gerichteter Reden konnte Anna nun aber manchmal einzelne Worte, die sie verstanden hatte, wie Inseln heraus leuchten sehen.

:::

Klöpfer & Meyer Verlag

Joachim Zelter

Im Feld

Roman einer Obsession

http://www.kloepfer-meyer.de

Vom Radfahren: eine gesellschaftspolitische Parabel von eminenter Wucht und Tragweite.
»Rennradtreff. Christi Himmelfahrt. Donnerstag um 10 Uhr. Der Radverein lädt ein. Auch Nichtmitglieder sind willkommen!« Mit dieser Ankündigung gerät der Erzähler hinein in die Parforce-Fahrt einer Rennradgruppe, die bald alle Maße und Vorstellungen sprengt.

:::

Kommode Verlag

Annette Lory

Meer und Berge

http://www.kommode-verlag.ch

Monika und Helen. Meer und Berge. Während einer Reise nach Griechenland kommt es zum Bruch zwischen den jungen Frauen. Erst nach einem Jahr wagen sie auf einer gemeinsamen Bergtour einen Versöhnungsversuch. Doch Monika stürzt.

:::

KUUUK Verlag

Tobias Julian Stein

Aachen Unlimited

Der ultimative Studentenroman aus dem äußersten Westen

http://www.kuuuk.com

Die Aachener Seele. Junge Menschen, Studenten, Jungproleten, die Stein beobachtet, erfasst, und in echte Sprech-Sprache überträgt, ganz individuell. 9 Menschen beobachten wir in ihrem Tun, Denken, Sehnen … und alles strebt in die Nacht auf den 1. Mai. Ein anspruchsvoller Stadtroman über Aachen.

:::

kwasi verlag

Bruno Blume

Vor Kummer sterbe ich

Vreneli und das Plumpsklo am Ende der Welt

http://www.kwasi-verlag.ch

Der Roman erzählt die traurige Liebesgeschichte aus dem bäuerlichen 17. Jahrhundert hinter dem wohl bekanntesten Volkslied der Schweiz – dem Guggisberglied – und verwebt sie mit einer modernen Familiengeschichte.

:::

LAUNENWEBER Verlag

Daniel Ketteler

novopoint grün

http://www.launenweber.de

Normalerweise passiert nicht viel in Hasenbeken. Nun aber liegt ein Toter auf einem Hochsitz. Verhungert? Im Tagebuch des Toten finden sich Hinweise auf Geschehnisse in einer psychiatrischen Klinik während der NS-Zeit. Aber wie hängen die Verbrechen der Vergangenheit mit dem Toten zusammen?

:::

Literaturverlag Droschl

Ally Klein

Carter

Roman

http://www.droschl.com

Dieses Debüt wächst sich durch seine treibende, rhythmische und schäumende Prosa zu
einem atemraubenden Sprachrausch aus.

:::

Merlin Verlag

Thomas Fritz

Kinder des Labyrinths

http://www.merlin-verlag.com

Dädalus – genialer Baumeister und Erfinder der antiken Mythologie – steht im Zentrum dieses Romans. Als der junge Talos, der bei seinem Onkel in die Lehre gehen soll, auf mysteriöse Weise in den Tod stürzt, wird Dädalus als Mörder verfolgt und muss nach Kreta an den Hof von König Minos fliehen. Doch der Schutz des Königs hat seinen Preis …

:::

Müry Salzmann Verlag

Lucas Palm

Transhumania

http://www.muerysalzmann.at

Mit „Transhumania“ gelingt dem 30-jährigen Lucas Palm ein packender und zugleich philosophisch-historisch grundierter Roman über eines der brennendsten Themen unserer Zeit.

:::

Open House Verlag

Christoph Jehlicka

Das Lied vom Ende

http://www.openhouse-verlag.de

Um 2010, in einer norddeutschen Kleinstadt. Ein Mann tötet sich und seine Familie. Und im Nachbarhaus von Familie Schult gerät das Leben aus den Fugen.
»Das Lied vom Ende« ist ein Familienroman voller Tempo und Perspektivwechsel. Ein tragikomisches Buch über die Abenteuer des Zusammenlebens.

:::

Otto Müller Verlag

Christian Lorenz Müller

Ziegelbrennen

http://www.omvs.at

„Ziegelbrennen“ ist eine weit ausgreifende Familiengeschichte, ein Chor aus vielen Stimmen, die scheinbar sprunghaft wechseln: zwischen der Zeit der faschistischen Ustascha-Diktatur in Kroatien während des Zweiten Weltkriegs, den Ereignissen der 1990er Jahre auf dem Balkan und der unmittelbaren Gegenwart. Ein Panorama an Geschichte und Geschichten.

:::

PalmArtPress

Carmen-Francesca Banciu

Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten!

Tod eines Patrioten

http://www.palmartpress.com

Die Kindheit endet tatsächlich erst dort, wo die Geschichte unserer Eltern zur eigenen Geschichte wird und wir vor ihren wie vor den eigenen Abgründen die Augen nicht mehr verschließen können. Maria-Maria reist nach Rumänien, um ihren verunglückten Vater zu besuchen und ihn, trotz seiner besitzergreifenden Geliebten, zusammen mit ihnen zu betreuen.

:::

Pendragon Verlag

Sandra Brökel

Das hungrige Krokodil

http://www.pendragon.de

»Das hungrige Krokodil« ist ein berührender Familienroman über Identität, Widerstand und Verzeihen können. Der Roman basiert auf den Erinnerungen von Dr. Pavel Vodák (1920 - 2002).

:::

Picus Verlag

Gerhard Jäger

All die Nacht über uns

http://www.picus.at

Fesselnd, poetisch, bildgewaltig: Über Flucht als menschliche Grunderfahrung. Die Chronik einer Nacht, die Chronik eines Lebens. Ein bestechender Roman über Schuld und Verlust, Flucht und Heimat, die Liebe und ihre Vergänglichkeit – dicht komponiert und packend erzählt.

:::

PUNKTUM Bücher

Silke Stamm

Besser wird es nicht

Achtundneunzig Arten, eine Antwort zu erhalten

http://www.punktum-buecher.de

In 98 Kapiteln beschreibt Silke Stamm annähernd chronologisch unterschiedliche Themen wie Konflikte in der Kindheit, Begegnungen, Beziehungswirren, Elternschaft. Stilistisch und formal folgt sie dabei einem klaren Muster.
In meisterhaften Ein-Satz-Kompositionen zeichnet Silke Stamm die Fragen und Antworten der Protagonistin an ihr Leben auf.

:::

Salis Verlag

Wei Zhang

Eine Mango für Mao

http://www.salisverlag.com

China 1968. Kulturrevolution. Das Leben ist geprägt von materiellem Mangel und extremer
Politisierung. Durch den zunächst naiv wirkenden Blick der fünfjährigen Yingying gelingt Wei Zhang mit »Eine Mango für Mao« eine zeitlose, kritische und persönliche Betrachtung von Zwischenmenschlichem in Diktaturen.

:::

salomo publishing

Dieter Kalka

Sudička

http://www.salomo-publishing.de

Sudička, ein Sorbenmädchen, wird vor mehr als eintausend Jahren von drei Männern aus ihrem Slawendorf zwischen Elbe und Saale geraubt und nach Wolin verschleppt. Dem Orakel des dortigen Hohepriesters zufolge soll sie die Auserwählte sein, um die Slawenstämme vor dem Untergang zu retten.

:::

Satyr Verlag

Katinka Buddenkotte

Eddie muss weg

http://www.satyr-verlag.de

Eine Beziehung, ein Unglück in der Vergangenheit, zwei Perspektiven auf zwei Leben, von denen eins bald enden wird. – Katinka Buddenkottes neuer Roman ist ein wahnwitziger Roadtrip, eine Geschichte über die Liebe und ihre Vergänglichkeit: aufrichtig, humorvoll, ohne Klischees und voller Lebenshunger.

:::

Schöffling & Co.

Maike Wetzel

Elly

http://www.schoeffling.de

Elly ist weg. Eines Tages verschwindet das elfjährige Mädchen. Doch sie bleibt allgegenwärtig, präsent in Gedanken, Taten und Schuldgefühlen ihrer Familie, die sich ihren eigenen Ersatz für das Verlorene schafft.
»Elly« erzählt eine intensive und berührende Geschichte über Verwandlungen, Nähe
und Fremdheit, Wahrheit und Illusion.

:::

Solibro Verlag

Almuth Herbst

Wintersaat

Historischer Roman aus dem Münsterland

http://www.solibro.de

Auf 900 Seiten erweckt der historische Roman „Wintersaat“ die Barockzeit zum Leben. Ein halbwüchsiger, schnöseliger Adliger wird aus seiner privilegierten Welt gerissen und durch die Hölle gejagt. Er lernt, um welche Dinge es sich zu kämpfen lohnt: Freundschaft, Heimat, Familie und die große Liebe.

:::

STORIES & FRIENDS Verlag

Karen Grol

Mackintoshs Atem

http://www.stories-and-friends.com

Der Architekt und Designer Charles R. Mackintosh folgt keinem Stil, seine Kunst hat Charakter. Elektrisiert berichten internationale Magazine über den Glasgow Style. Daheim in Schottland kämpft er gegen Lehre und Kritiker. Der Roman erzählt die faszinierende Geschichte eines beindruckenden Mannes.

:::

Triglyph Verlag

Petra Reategui

Hofmaler

Das gestohlene Leben des Feodor Ivannoff genannt Kalmück

http://www.triglyph.de

Das Buch vom verschleppten Nomadenkind aus der russischen Steppe, das Zarin Katharina die Große an ihre deutsche Verwandtschaft weiterschenkte, damit aus ihm ein berühmter Maler seiner Zeit werden konnte, der nach weiteren abenteuerlichen Reisen als Hofmaler in seine badische Heimat zurückkehrte.

:::

Verbrecher Verlag

Bettina Wilpert

nichts, was uns passiert

http://www.verbrecherverlag.de

Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Nach zwei Monaten nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an. Der Roman thematisiert, welchen Einfluss eine Vergewaltigung auf Opfer, Täter und das Umfeld hat und wie eine Gesellschaft mit sexueller Gewalt umgeht.

:::

verlag die brotsuppe

Patrick Savolainen

FARANTHEINER

http://www.diebrotsuppe.ch

Die Stationen dieses Buches sind in diesem Fall unter anderem die folgenden: Ein an Bedingungen geknüpftes Testament. Ein Weinberg in den Weiten des nordamerikanischen Kontinents. Cowboys. Das Öffnen von Türen. Das Gehen unter der Sonne. Ein Pferdedieb. Und mitten drin: das »ungezügelte Verlangen«.

:::

Verlag duotincta

Birgit Rabisch

Putzfrau bei den Beatles

Roman

http://www.duotincta.de

Eine Möchtegern-Schriftstellerin heuert als Putzfrau in einer Alt-68er-WG an, die durch einen zwölfjährigen Jungen so gehörig durcheinandergewirbelt wird, dass die sorgsam gepflegte Selbstgerechtigkeit und Selbstzufriedenheit der Bewohner plötzlich Kratzer bekommt.

:::

Verlag Johannes Heyn

Simone Schönett

Andere Akkorde

http://www.meerauge.at

„Andere Akkorde“ verwebt reale Ereignisse mit einer „bodenlosen“ Utopie, erzählt von Europas größter Minderheit, den Roma, und wirft darüber hinaus Fragen auf wie: Was ist ein Staat? Wie entsteht eine Gemeinschaft? Eine Gemeinschaft von Menschen zumal, die sich selten als zusammengehörig verstanden haben.

:::

Verlag Kremayr & Scheriau

Verena Stauffer

Orchis

http://www.kremayr-scheriau.at

Anselm ist Botaniker und leidenschaftlicher Orchideenforscher. Mitte des 19. Jahrhunderts begibt er sich auf eine Expedition nach Madagaskar. Auf dem Schiff zurück in die Heimat verrückt sich etwas in Anselm: Aus seiner Schulter wächst eine Orchidee. Und die überstürzte Reise nach China bringt Ungeahntes zutage.

Advertisements

Autor Dieter Wellershoff ist verstorben

Dieter Wellershoff (* 3. November 1925 in Neuss), gestorben im Juni 2018 in Köln.

Wellerhoff wurde 92 Jahre.

Anbei seine Werkliste, nach Wikipedia am 16.6.2018

HIER: Publikationen als AUTOR.

Gottfried Benn, Phänotyp dieser Stunde. Köln u. a. 1958.
Am ungenauen Ort. Wiesbaden 1960.
Anni Nabels Boxschau. Köln u. a. 1962.
Der Gleichgültige. Köln u. a. 1963.
Bau einer Laube. Neuwied u. a. 1965.
Ein schöner Tag. Köln u. a. 1966.
Die Bittgänger. Die Schatten. Stuttgart 1968.
Fiktion und Praxis. Mainz 1969.
Literatur und Veränderung. Köln u. a. 1969.
Die Schattengrenze. Köln u. a. 1969.
Hohe Säulen, glühender Nebel. Über Liebe, Sexualität und Leidenschaft. Collage aus ca. 40 Texten anderer Autoren, von Jonas Alt bis Tom Wolfe, aus 600 Jahren Literatur von Dante bis Wellershoff, die eine neue Erz. ergeben. In: Renate Matthaei (Hrsg.): Trivialmythen. März, Frankfurt 1970, S. 219–228; wieder in: März-Texte 1 & Trivialmythen. Area, Erftstadt 2004, ISBN 3-89996-029-7, S. 539 ff.
Das Schreien der Katze im Sack. Köln u. a. 1970.
Einladung an alle. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1972, ISBN 3-462-02259-8.
Literatur und Lustprinzip. Köln 1973.
Doppelt belichtetes Seestück und andere Texte. Köln 1974.
Die Auflösung des Kunstbegriffs. Frankfurt am Main 1976.
Die Schönheit des Schimpansen. Köln 1977, ISBN 3-462-02966-5.
Glücksucher. Köln 1979.
Die Sirene. Köln 1980, ISBN 3-462-02202-4.
Das Verschwinden im Bild. Köln 1980.
Die Wahrheit der Literatur. München 1980.
mit André Gelpke: Fluchtgedanken. München u. a. 1983.
Der Sieger nimmt alles. btb, Köln 1983, ISBN 3-442-72851-7.
Die Arbeit des Lebens. Köln 1985.
Das Geschichtliche und das Private. Stuttgart 1986.
Die Körper und die Träume. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1986, ISBN 3-462-02316-0.
Flüchtige Bekanntschaften. Köln 1987.
Wahrnehmung und Phantasie. Köln 1987
Franz Kafka. Paderborn 1988.
Der Roman und die Erfahrbarkeit der Welt. Köln 1988.
Pan und die Engel. Ansichten von Köln. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1990, ISBN 3-462-02062-5.
Blick auf einen fernen Berg. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1991, ISBN 3-462-02118-4.
Double, Alter ego und Schatten-Ich. Schreiben und Lesen als mimetische Kur. Groschl, Graz u. a. 1991, ISBN 3-85420-225-3.
Das geordnete Chaos. Essays zur Literatur. Köln 1992, ISBN 3-462-02217-2.
Im Lande des Alligators. Floridanische Notizen. Ein Reisebericht. Groschl, Graz u. a. 1992, ISBN 3-85420-318-7.
mit Stephan Geiger: Inselleben: zum Beispiel Juist. Weilerswist 1993.
Tanz in Schwarz. Weilerswist 1993.
Zwischenreich. Weilerswist 1993.
Die Abenteuer des Augenblicks. Weilerswirst 1993.
Der Ernstfall. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1995, ISBN 3-462-02398-5.
Zikadengeschrei. Novelle. Köln 1995, ISBN 3-462-02444-2.
Das Schimmern der Schlangenhaut. Existentielle und formale Aspekte des literarischen Textes. Frankfurter Poetik-Vorlesungen. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1996, ISBN 3-518-11991-5.

Werke. Köln, ISBN 3-462-02636-4.
Band 1. Romane. 1996.
Band 2. Romane, Novellen, Erzählungen. 1996.
Band 3. Autobiographische Schriften. 1996.
Band 4. Essays, Aufsätze, Marginalien. 1997.
Band 5. Vorlesungen und Gespräche. 1997.
Band 6. Hörspiele, Drehbücher, Gedichte. 1997.

Das Kainsmal des Krieges. Weilerswist 1998.
Die Entstehung eines Romans. Stuttgart 2000.
Der Liebeswunsch. btb, Köln 2000, ISBN 3-442-72826-6.
Der verstörte Eros. Zur Literatur des Begehrens. btb, Köln 2001, ISBN 3-442-73015-5.
Die Frage nach dem Sinn. Rede an die Abiturienten des Jahrgangs 2003. Gollenstein 2003, ISBN 3-935731-48-5.
Das normale Leben. Erzählungen. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2005, ISBN 3-462-03608-4.
Der Himmel ist kein Ort. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2009, ISBN 978-3-462-04134-7.

FORTSETZUNG Werke. Köln, ISBN 3-462-02636-4
Band 7. Romane, Erzählungen. 2011.
Band 8. Essays, Reden, Gespräche. 2011.
Band 9. Frühe Schriften, Vermischtes, Briefe. 2011.

Was die Bilder erzählen. Ein Rundgang durch mein imaginäres Museum. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2013, ISBN 978-3-462-04555-0.
Im Dickicht des Lebens. Ausgewählte Erzählungen. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2015 ISBN 978-3-462-04914-5
Die ungeheure Vielfalt der Welt festhalten. Zu Wellershoffs 90tem Geburtstag herausgegeben von der Stadtbibliothek Köln. Ausgewählt, zusammengestellt und bearbeitet von Gabriele Ewenz und Werner Jung. Verlag der Buchhandlung Klaus Bittner, Köln 2015, ISBN 978-3926397249

ROTOPOL Kassel und Büchner-Verlag Marburg gewinnen den ersten Hessischen Verlagspreis

Der Preis ist insgesamt mit 20.000 Euro dotiert: Auf den Hauptpreis entfallen 15.000 Euro, auf den Gründerpreis 5.000 Euro. Das Land Hessen hat gemeinsam mit dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland des Börsenvereins den Hessischen Verlagspreis in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt.

Barbara Jost, Vorsitzende des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland: „Beide Verlage haben ihre Auszeichnung verdient, wenngleich die Jury hier keine leichte Aufgabe hatte. Die Bewerbungen haben gezeigt, wie vielfältig die hessische Verlagslandschaft ist und mit welcher Leidenschaft, aber vor allem mit welcher Profession die Verlage arbeiten. Der Verlagspreis setzt hier genau den richtigen Fokus und würdigt die kreative Verlagsarbeit in ganz Hessen. Dieses Jahr geht unser Glückwunsch also nach Kassel und Marburg“.

Bewerben konnten sich alle unabhängigen Verlage mit Firmensitz in Hessen, deren jährlicher Umsatz unter 2 Millionen Euro liegt. Die Ausschreibung richtete sich an alle Verlagssparten (Belletristik, Lyrik & Sachbuch, Fachbuch & Wissenschaft sowie Kunst- & Regionalbuch).

Die Jury bewertete Verlagsstrategie und das Gesamtprogramm.

Mitglieder der Jury waren/sind Siv Bublitz (S. Fischer), Jutta Leimbert (Buchhandlung Vaternahm, Wiesbaden), Katharina Hesse (Stiftung Buchkunst), Florian Balke (FAZ), Ute Schwens (Deutsche Nationalbibliothek), Björn Jager, (Hessisches Literaturforum) und Bärbel Schäfer (Autorin, Journalistin, Moderatorin).

Autorin Hanna Pfetzing liest am 6.6.2018 im Frauenkulturzentrum Gießen

Hanna Pfetzing, „Dreizehn Frauen und die Pizza in Nizza“, liest aus ihrem im Oktober 2017 erschienenen Buch. Der Roman beleuchtet schlaglichtartig den Werdegang von dreizehn Frauen, die in den späten 60er bzw. frühen 70er Jahren in Gießen ihr Studium beginnen. Er beschreibt ihr damaliges Lebensgefühl, ihre Pläne, Ideen, Träume und Vorstellungen – und ihr Arrangement mit der Jetztzeit. In den bekannten Dokumentationen über die Zeit der „Studentenunruhen“ und ihrer Auswirkungen fehlen
meist die Beschreibungen solcher Frauen. Wenn auch keine zu den namentlich bekannten „Helden“ gehört, so hat doch jede von ihnen einen Beitrag bei der pragmatischen Umsetzung gesellschaftlich notwendig gewordener Reformen geleistet. Bis heute in einem zärtlichen Gefühl von Freundschaft miteinander verbunden, erinnert sie die titelgebende Reise zu einer „Pizza in Nizza“ an jene Umbruchzeit.

Am 6.6.2018, Mittwoch, um 19:00 Uhr, im Frauenkulturzentrum Gießen, Walltorstr. 1

Der große Philip Roth starb

Geboren am 19. März 1933 in Newark, New Jersey. Gestorben am 22. Mai 2018

Die Werke/Werkliste laut WIKIPEDIA m 23.5.2018

1958: The Conversion of the Jews. (dt. Die Bekehrung der Juden, übersetzt von Herta Haas), in: Goodbye, Columbus. (dt. von Herta Haas, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1962, ISBN 3-499-12210-3 (NA))
Neuauflage 2010: Hanser, München, ISBN 978-3-446-23065-1.
1959: Goodbye, Columbus. (dt. von Herta Haas, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1962, ISBN 3-499-12210-3 (NA))
Neuauflage 2010: Hanser, München, ISBN 978-3-446-23065-1.
1959: Eli, the Fanatic. (dt. Eli, der Fanatiker, übersetzt von Herta Haas), in: Goodbye, Columbus. (dt. von Herta Haas, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1962, ISBN 3-499-12210-3 (NA))
1962: Letting Go. (Anderer Leute Sorgen, dt. von Paul Baudisch, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1965)
1967: When She Was Good. (Lucy Nelson oder Die Moral, dt. von Gisela Günther, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1985, ISBN 3-498-05670-0)
1969: Portnoy’s Complaint. (Portnoys Beschwerden, dt. von Kai Molvig, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1970, ISBN 3-499-11731-2, Portnoys Beschwerden, dt. von Werner Schmitz (Neuübersetzung), Hanser, München 2009, ISBN 978-3-446-23401-7)
1971: Our Gang Starring Tricky and His Friends. (dt. Unsere Gang. Die Story von Trick E. Dixon und den Seinen, dt. von Irene Ohlendorf, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1972, ISBN 3-499-25010-1)
1972: The Breast. (Die Brust, dt. von Kai Molvig, Hanser, München 1979, ISBN 3-446-12722-4)
1973: The Great American Novel. (dt. von Werner Schmitz, Hanser, München 2000, ISBN 3-446-19919-5)
1974: My Life As a Man. (Mein Leben als Mann, dt. von Günter Panske, Kellner, Hamburg 1990, ISBN 0-8050-1322-9 (NA))
Neuauflage 2007: Hanser, München, ISBN 978-3-446-20765-3.
1975: Reading Myself And Others. Essays.
2001: erweiterte Ausgabe (Eigene und fremde Bücher, wiedergelesen, dt. von Bernhard Robben, Hanser, München 2007, ISBN 978-3-446-20924-4) (ISBN 0-679-74907-1 (NA))
1977: The Professor of Desire, (Professor der Begierde, dt. von Werner Peterich, Hanser, München 1978, ISBN 3-499-22285-X, Vorstellung des Romans in deutscher Sprache)

Die Zuckerman-Trilogie plus Epilog

1979: The Ghost Writer. (Der Ghost Writer, dt. von Werner Peterich, Hanser, München 1980, ISBN 3-499-12290-1)
1981: Zuckerman Unbound. (Zuckermans Befreiung, dt. von Gertrud Baruch, Hanser, München 1982, ISBN 3-499-12305-3; DDR-Ausgabe: Der entfesselte Zuckerman, gleiche Übersetzung, Volk und Welt, Berlin 1982)
1983: The Anatomy Lesson. (Die Anatomiestunde, dt. von Gertrud Baruch, Hanser, München 1986, ISBN 3-446-14212-6)
1985: Epilogue: The Prague Orgy. (Die Prager Orgie. Ein Epilog, dt. von Jörg Trobitius; Hanser, München 1986, ISBN 3-446-14678-4)

1986: The Counterlife. (Gegenleben, dt. von Jörg Trobitius, Hanser München 1988, ISBN 3-446-14948-1)
1988: The Facts. A Novelist’s Autobiography (Die Tatsachen. Autobiographie eines Schriftstellers, dt. von Jörg Trobitius, Hanser, München 1991, ISBN 3-446-15594-5)
1990: Deception. (Täuschung, dt. von Jörg Trobitius, Hanser, München 1993, ISBN 3-446-16011-6)
1991: Patrimony. A True Story. (Mein Leben als Sohn. Eine wahre Geschichte, dt. von Jörg Trobitius, Hanser, München 1992, ISBN 3-446-16012-4)
1993: Operation Shylock. A Confession. (Operation Shylock. Ein Bekenntnis, dt. von Jörg Trobitius, Hanser, München 1994, ISBN 3-446-17693-4)
1995: Sabbath’s Theater. (Sabbaths Theater, dt. von Werner Schmitz, Hanser, München 1996, ISBN 3-446-18765-0)

Die amerikanische Trilogie:

1997: American Pastoral. (Amerikanisches Idyll, dt. von Werner Schmitz, Hanser, München 1998, ISBN 3-446-19501-7)
1998: I Married a Communist. (Mein Mann, der Kommunist, dt. von Werner Schmitz, Hanser, München 1998, ISBN 3-446-19785-0)
2000: The Human Stain. (Der menschliche Makel, dt. von Dirk van Gunsteren, Hanser, München 2002, ISBN 3-446-20058-4)

2001: The Dying Animal. (Das sterbende Tier, dt. von Dirk van Gunsteren, Hanser, München 2003, ISBN 3-446-20273-0)
2001: Shop Talk. (Gespräche mit Schriftstellern, dt. von Bernhard Robben, Hanser, München 2004, ISBN 3-446-20465-2)
2004: The Plot Against America. (Verschwörung gegen Amerika, dt. von Werner Schmitz, Hanser, München 2005, ISBN 3-446-20662-0)
2006: Everyman. (Jedermann, dt. von Werner Schmitz, Hanser, München 2006, ISBN 3-446-20803-8)
2007: Exit Ghost. (dt. von Dirk van Gunsteren, Hanser, München 2008, ISBN 978-3-446-23001-9)
2008: Indignation. (Empörung, dt. von Werner Schmitz, Hanser, München 2009, ISBN 978-3-446-23278-5)
2009: The Humbling. (Die Demütigung, dt. von Dirk van Gunsteren, Hanser, München 2010, ISBN 978-3-446-23493-2)
2010: Nemesis. (Nemesis, dt. von Dirk van Gunsteren, Hanser, München 2011, ISBN 978-3-446-23642-4)

BER-Flughafen-Krimi von Peter Kaiser erscheint am 28. Mai

Peter Kaiser hat zum Ende Mai 2018 einen Krimi vorgelegt, der sich explizit mit dem Flughafen Berlin-Brandenburg, mit dem BER befasst. Die Handlung baut sich um das Thema Geld und um die Baulichkeiten des BER herum, spielt aber bei Israelis in Berlin und in Israel selbst, hat viel mit Korea und Koreanern zu tun und ist im Hauptsächlichen in Berlin „gesettelt“.

Der Ermittler trägt den Vornamen Adrian, aber den Nachnamen „Schmith“, was sich evtl. als Kombi aus Schmidt und Smith verstehen lassen könnte. Außerdem ist dieser Addi ein großer Ermittler mit eigenem Büro, die „Agentur für individuelle Lösungen“. Sitz: Berlin-Tempelhof.

Dieses Büro aber hat er nur eröffnet, weil er allein von seinen Beiträgen als Hörfunk-Journalist für das Kultur-Radio nicht leben kann. Addi ist also ein Schnüffler, der eher mit den Ohren schnüffelt. Ein Hörfunk-Ermittler.

Vielleicht ist Adrian Schmith der erste Hörfunk-Ermittler der Krimigeschichte. Leider nutzt ihm das nichts, wenn er Aufträge zu vollführen hat. Da muss er dann auch unangenehme Dinge tun. Nicht immer sind es Scheidungen, oh nein.

Eine Regina Lobeck kommt zu Addi. Sie will die Fahndung nach dem verschwundenen BER-Controller Itay Teichmann.

Regina Lobeck ist die Itay-Teichmann-Lebensgefährtin, die (oh Zufall!) auch beim BER als Controllerin beschäftigt ist.

Doch Itay, der Regina Lobeck 250.000 Euro vor seinem Verschwinden noch gab, Geld, das mit dem BER zusammenhängt, ist weder beim jüdischen Bäcker, dem Friedhof in Weißensee, im Schachklub des TuS Makkabi noch sonstwo in der israelischen Community in Berlin. „Addi“ fliegt nach Tel Aviv. Hier häufen sich die Indizien, das etwas Großes, sehr Gemeines am BER läuft.

Wer hat tatsächlich am BER das Sagen? Was wollen diese Koreaner, die immer mehr ins Blickfeld des Ermittlers treten? Und welche Rolle spielt bei allem die laszive Regina Lobeck, die irgendwie ein falsches Spiel um den BER mit Addi zu treiben scheint?

Immer tiefer dringt Adrian Schmith in den BER-Sumpf ein, bald führen ihn diese Ermittlungen direkt zum Innenbereich der vermeintlichen BER-Baustelle. Und „Addi“ erkennt: Bloßer Pfusch am Bau regt in der deutschen Hauptstadt niemanden mehr auf. Hier aber geht es um weit mehr …

Ein runder Krimi. Alles dreht sich auf der Plattform BER, eine Plattform für Skandale, eine Plattform für Kriminalgeschichten. Flughäfen sind nämlich kein Spaß, schon ja nicht welche, die ewig im Bau sind.

Peter Kaiser: Tief unten. Tief im Flughafen. Tief im BER.

Ein Fall für den Hörfunk-Ermittler Adrian Schmith aus der Tempelhofer Schokoladenfabrik

ISBN 978-3-96290-003-8

Jutta Profijt „Unter Fremden“: Friedrich-Glauser-Preis 2018 in der Sparte „Roman“

Der Preis in der Sparte „Roman“ ist mit 5.000 Euro in bar in nicht fortlaufend nummerierten Scheinen dotiert. Die Preisträgerin 2018 wurde am Samstag, dem 5. Mai 2018 während der 32. CRIMINALE, des Jahrestreffens des SYNDIKATs, in Halle verkündet und geehrt

QUELLE: http://www.das-syndikat.com

>>Madiha, eine junge Syrerin, hat es mithilfe ihres Landsmanns Harun nach einer lebensgefährlichen Flucht nach Deutschland geschafft. Dort lebt sie in einer Unterkunft in der Nähe von Düsseldorf, gemeinsam mit anderen Migranten aus den verschiedensten Ländern. Sie macht Bekanntschaft mit Deutschen und deutschen Sitten, die ihr fremder nicht sein könnten. Mit ihren Augen sieht der Leser die Gebräuche und Gewohnheiten in Deutschland, dem fremden Land, und erlebt, wie das Eigene, das, was ihm eigentlich vertraut ist, plötzlich fremd wird. Gleichzeitig erfährt er viel über das Leben in einer muslimischen Gesellschaft, in der Frauen nichts gelten und unterwürfig sein müssen. Aber auch da gibt es Ausnahmen: Madiha wurde von ihrem Vater als Kunsthandwerkerin ausgebildet und beschützt – solange er sie beschützen konnte. So wird das Vorurteil entlarvt, dass muslimische Männer Frauen automatisch als Menschen zweiter Klasse ansehen würden. Aber auch in anderer Hinsicht ist Madiha, die durch ihre Gehbehinderung bereits in Syrien eine Außenseiterin war, eine durch und durch ambivalente Figur. Sie ist auch in Deutschland fremd unter ihren eigenen Landsleuten und entspricht keinem Klischee: So fällt sie beispielsweise schon optisch dadurch auf, dass sie grüne Augen hat. Zudem arbeitet sie, die einst in Syrien in einer deutschsprachigen Familie aufwuchs, im Camp als Dolmetscherin, obwohl sie Analphabetin ist. Trotz dieser kommunikativen Aufgabe bleibt sie jedoch einsam. Es sind vor allem diese Qualitäten der Hauptfigur, die den Roman niemals larmoyant werden lassen. Dass Madiha eine Figur mit großem Entwicklungspotential ist, wird spätestens dann deutlich, als Harun eines Tages spurlos verschwindet und sie sich mithilfe der deutschen Polizei, eines libanesischen Restaurantbesitzers und eines kleinen Flüchtlingsjungen auf die Suche nach ihm macht. Bei ihren eher unfreiwilligen Ermittlungen stößt sie auf ein Netzwerk von Syrern, die Landsleute beseitigen wollen, die sie für schuldig halten und damit den syrischen Krieg nach Deutschland trage<<