Amazon mit bald 300 bis 400 Buchläden

QUELLE: dpa /// „Wall Street Journal“ Mittwoch, 03.02.2016

Amazon will angeblich 300 bis 400 Buchläden eröffnen.

Das geht aus Äußerungen des Chefs eines großen US-Betreibers von Einkaufszentren hervor. In einer Telefonkonferenz mit Analysten sagte Sandeep Mathrani vom Unternehmen General Growth Properties, Amazon wolle 300 bis 400 Buchläden eröffnen.

„Amazon eröffnet stationäre Buchhandlungen, und das Ziel ist, wie ich gehört habe, 300 bis 400 davon zu eröffnen.“

Woher der Manager diese Angaben hat, sei unklar, so Wall Street Journal, möglicherweise habe er direkt mit dem zuständigen Immobilien-Manager von Amazon gesprochen.

Weder Amazon noch der Center-Betreiber wollten dies gegenüber dem „WSJ“ kommentieren.

Sollte Amazon den Plan realisieren, wäre AMAZON die zweitgrößte US-Buchkette, nach Barnes & Noble (rund 640 Geschäfte) und noch vor Books-A-Million (255).

Advertisements

„Spiegel online“ und „buchhandel.de“

„Spiegel online“ verlinkt seine Bestsellerliste jetzt auch mit der neutralen Branchenplattform buchhandel.de – und damit nicht mehr ausschließlich mit dem Angebot des Online-Händlers Amazon.

Künftig hätten Kunden die Wahl, heißt es in einer Mitteilung des Börsenvereins: „Für den deutschen Buchhandel ist die Entscheidung von Spiegel Online für buchhandel.de ein wichtiger Impuls und ein schöner Erfolg“, erklärte Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins: „Das Sortiment kann über die Buchhandels-Plattform mit ihrem umfassenden Angebot in Deutschland jetzt eine starke Präsenz im Internet erhalten. Voraussetzung ist: möglichst viele machen mit.“

Die neue Verlinkung auf den Bestsellerlisten bei „Spiegel Online“ soll bis Ende Februar 2015 eingerichtet sein – buchhandel.de ist damit nach Börsenvereins-Angaben der einzige Linkpartner neben Amazon.

Auf buchhandel.de sind derzeit über 500 Buchhandlungen aus dem gesamten Bundesgebiet gelistet. Buchkäufer können unter zwei Millionen Titeln recherchieren und einen lokalen Buchhändler auswählen, bei dem sie das Buch bestellen wollen. Betrieben wird die Branchenplattform von der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, einer Wirtschaftstochter des Börsenvereins.

QUELLE: http://www.boersenblatt.net/863379

„Spiegel Online“ will nun alle relevanten Buchhandelskanäle in die Bestseller-Vermarktung einbeziehen

NEU VON SPIEGEL-ONLINE: Ende der Alleinverlinkung zu Amazon in den Bestseller-Listen:

 

>>Wir planen, künftig nicht mehr direkt auf Amazon zu verlinken, sondern vor der Bestellung eine Zwischenseite einzublenden, die zunächst als Service für interessierte Nutzer mehr Informationen zum Buch liefert und darunter dann mehrere Einkaufs- und Bestelloptionen aufführt.<<

 

QUELLE: boersenblatt.net
21.10.2014
Interview mit Katharina Borchert, Geschäftsführerin „Spiegel Online“

Gudrun Tossing nun wieder mal als E-BOOK: die „Gold Tales“

Gudrun Tossing, Autorin aus Solingen, hat ihr zweites Buch mit kuriosen und wunderbar-seltsamen Geschichten aus den USA/teils auch Kanada und über die USA/Kanada vorgelegt. Dieser Band voller 10 Erzählungen mit 313 Seiten ist am 1.4.2013 auch als E-BOOK erschienen. Die Serie der „Tossing Tales“ ist auf 5 Bände vorgedacht. Band 1 wird gerade ins „Amerikanische Englisch“ übersetzt. nun der Link zum E-BOOK der (deutschen) „Gold Tales“ bei AMAZON.

AMAZON schluckt GOODREADS – so aber wird es von GOODREADS an die Community kommuniziert

„Today is a very big day for all of us at Goodreads. As you may have seen on our blog, we are joining the Amazon family.

We greatly appreciate all you do as a Goodreads Librarian so we wanted to reach out to you individually since you play an important role in our community.

You’ll be glad to know that this announcement is great news for our catalog. Amazon metadata will be returning to the site, and we will have an even more comprehensive record of self-published books, as well as more complete records of international books. We will continue to link to a variety of sites on our book pages, of course, including OCLC WorldCat for library data. All of your reviews and ratings will remain on Goodreads.

By joining the Amazon family, the Goodreads team will be able to invest more in the things that our members care about. We’ll also be working together on inventing new services for readers and authors. As part of this, we’ll be increasing the size of our team over time, and will be able to add lots of great new features that members and librarians will be excited about!

I can’t make this clear enough – we plan to continue growing Goodreads and investing in making it a great community for librarians, and everyone else.

We said in our blog post that our team gets out of bed every day motivated by the belief that the right book in the right hands can change the world. Now Goodreads can help make that happen in an even bigger and more meaningful way as part of the Amazon family.

Here’s to the next chapter!

Otis, Elizabeth, and the Goodreads Team“