1725 Gründe und Statements zum Schlussmachen – XXL-BUCH

DAS BUCH DER SELBSTBEFRAGUNG | RATGEBER DURCH SELBSTBEFRAGUNG

Sachbücher & Ratgeber, Familie & Beziehungen, Ehe, Liebe, Romantik, Trennung

Schluss machen? – Okay, aber was sagen? Was schreiben? Was meint man überhaupt?

Was fühlt man wirklich? Was kommt vom Bauch und was vom Kopf?

Das Problem ist bekannt. Eine Beziehung geht zu Ende … oder sie ist zu Ende. Aber mindestens einer der beiden Beteiligten – bzw. eine – weiß nicht, warum. Dann geht das Fragen los, und das Bohren, das Nicht-Schlafen-Können, dieses Gefühl von nicht aufgearbeiteter Geschichte, von einem Erleben, welches noch genauer zu benennen wäre. Diese Zweifel sind oft das Schlimmste an allem. Denn wie soll man eine Beziehung „ad acta“ legen, die man gar nicht verarbeitet hat? Noch schlimmer. Man weiß gar nicht, was man falsch gemacht hat, und weshalb und wieso jetzt alles aus sein soll, wo man doch selber noch so viel fühlt, für den anderen, für die andere. Sie können sich anhand dieses Buches über Ihre Gründe versichern bzw. sich besser des Unbewussten bewusst werden. Bisweilen hilft auch schon ein vorsichtiges Ankreuzen weiter. Man weiß nach dem Buch viel, viel mehr als vorher. Würden beide Partner das Buch jeweils für sich benutzen, noch bevor es zu einer Trennung kommt, wäre es eventuell noch möglich, diese Dinge umzusteuern. Dieses Buch sollte man also auch schon vor dem gemeinsamen Besuch des Paartherapeuten schon einmal durchgehen. Mit diesem Buch kann man sich zudem selber befragen, unabhängig von jeder Partnerschaft, die gerade zerbricht, könnte man alle Fragen so lesen, dass sie Fragen an das Sich- Selbst sind … und könnte so versuchen, dem Geheimnis der eigenen Person auf die Spur zu kommen. Wir versammeln hier Statements. Einfach nur Statements. Gründe. Ansichten. Thesen. Behauptungen. Sätze. Nach und nach liest man sich die vorgebrachten Wünsche, Anklagen und Befindlichkeiten (ab und an auch mal Lob!) durch … und erschließt sich t den eigenen Zustand. 1. Alle Menschen, die sich trennen. 2. Alle Menschen, die eine eine Trennung verkünden müssen. 3. Alle Menschen, die über ein Schluss Machen nachdenken. 4. Alle Menschen, die sich nach den Gründen für das Liebesaus fragen. 5. Alle Menschen, die anhand von kurzen, knappen Statements am besten nachdenken können. 6. Alle Menschen, die überlegen, was sie dem Partner / der Partnerin noch mitzuteilen haben. 7. Alle Menschen, die ganz eventuell noch ihre Ehe retten möchten. 8. Alle Menschen, die sich fragen: Was macht der / die Andere falsch? Und was ich? 9. Alle Menschen, die ernsthaft und intensiv das Thema „Trennung“ und „Schlussmachen“ bearbeiten möchten. 10. Alle Menschen, die ein Beziehungs-„Aus“ verarbeiten möchten oder müssen. 11. Alle Menschen, die ein Beziehungs-„Aus“ vorantreiben möchten. 12. Alle Menschen, die eine Paartherapie hinter sich oder vor sich haben.

LINK

Advertisements

Das Buch zum Schluss Machen und für Trennungen arbeitet mit der Selbstbefragung

Es heißt „Das Buch zum Schluss Machen und für Trennungen“. Hinzu kommt der Untertitel: „618 Gründe und Statements zum Schlussmachen | Für das Beenden und das Verarbeiten einer Liebe oder Beziehung“. Zudem spricht Autor Werner Müller von einem „Ratgeber durch Selbstbefragung“. Es werden also Sätze oder mehrere Sätze aufgeführt, die ein Partner allesamt denkt oder denken könnte, bevor er/sie Schluss macht oder während er/sie Schluss macht. Immer muss man/frau sich dann überlegn: Stimmt es so? Trifft es zu? Wenn man die 618 Nummern durchgearbeitet hat, weiß man selber viel genauer, was los war oder los ist. Dann kann man sich auch die Kernsätze herausnehmen, um so etwas dann in Sprache auch zu formulieren, zum Beispiel in einem Abschiedsbrief. Das Buch lässt sich aber auch ganz für sich allein lesen und durchgehen, einfach, um schlauer zu werden über sich selbst und alles, was in der vergangenen Zeit um/mit den Partnern so passiert ist.

LINK

In der Flucht – Roman – nun auch als E-BOOK – von Evelin Niemeyer-Wrede

Der Roman „In der Flucht“ von der Autorin Evelin Niemeyer-Wrede (Großburgwedel) ist am 1. März 2013 auch als E-BOOK / eBook erschienen. DIREKTLINK.

Roman aus dem Umfeld des wahren Krankenhausalltages. Eine Beziehungsgeschichte im Krankenhaus (und danach). Der Alltag eines fast dramatisch realistischen Krankenhausbetriebes wird mit den Irrungen des Menschen, seinen Lebenszielen und -plänen dargestellt. Es geht um Burn-out. Mobbing. Eine Flucht aufs Segelboot. Eine Flucht nach Spanien. Familienkonstellationen.

Betrachtungen zur Arbeit im medizinischen Betrieb. Wie soll das Leben weitergehen? Wo liegt der Sinn des Ganzen? Karriere? Aufstieg? Oder doch das einfache Leben? – Soll man an der Klinik bleiben? Den harten Alltag ewig bestehen? ISBN 978-3-939832-57-7 für das E-Book, ISBN 978-3-939832-55-3 für das Papierbuch. Erschienen im KUUUK Verlag mit 3 U.

Ein wahrhafter Roman über den Krankenhausalltag von Evelin Niemeyer-Wrede: In der Flucht

Diese Beziehungsgeschichte zwischen einer ehrgeizigen Ärztin und einem selbstbewussten Stationspfleger spielt im wahren, ungeschönten Alltag eines Krankenhauses. Das Buch zeigt, wie es wirklich in einer Klinik zugeht, und ist deshalb weit entfernt von einem sonst so typischen und klischeehaften „Arztroman“.

Der Roman „In der Flucht“ (ISBN 978-3-939832-55-3) wirft immer auch einen Blick auf Familienkonstellationen, zeigt psychologische Facetten, handelt darüberhinaus vom Segeln (als fast schon symbolischem Hobby!), bewegt sich später (von der Handlung her) dann auch auf eine Finca nach Spanien. LINK ZUM BUCH.

Der Autorin, Evelin Niemeyer-Wrede, geht es dabei immer um die Lebensziele und die Lebenswege. Eine Hauptperson, Babs, will ganz wie der Vater ganz hoch hinaus, im Ärzteberuf. Sie ist gestresst, kann das nicht bewältigen, was sie will oder zu wollen meint, und klammert sich an den ganz anders tickenden Mann, Ansgar. Beide haben aber jeweils noch einen Partner. Und beide wissen nicht, was nun mit ihrem Leben eigentlich geschehen soll.

Die 4-er-Konstellation muss aber irgendwie zu einer Neuordnung oder Veränderung gebracht werden. Ob und wie das passiert, beschreibt Evelin Niemeyer-Wrede in ihrem Roman „In der Flucht“ sehr bewegend. Ein Roman, der im „KUUUK Verlag mit 3 U“ erschienen ist. Segler/-innen … und alle Beschäftigten/Beschäftigtengruppen im Krankenhaus kommen an diesem Buch ebensowenig vorbei … wie diejenigen, die sich für das Leben mit seinen Winkelzügen interessieren – dabei sich selber fragend: „Wie soll es mit meinem eigenen Leben weitergehen?“ (Burn-out und das Thema „Selbstwertgefühl“ sind da wichtige Bausteine in diesem vagen Zwischen-Zustand.)

Der Roman „Hulsk“ ist hochinteressant und äußerst ungewöhnlich

Der Autor Klausens = Karl van der Klausens hat hier eindringlich und doch spieelrisch-leicht etwas aufgeschrieben, was es so nicht geben kann.

Der Roman entsteht, während der Roman entsteht und wird so zum Roman. Der Roman handelt also vom Roman, der im Werden begriffen ist, und ist dabei doch ein eigenständiger Roman aus sich selbst.

Die Romanfiguren handeln, sind aber zugleich auch die Schreibenden des Romands, in dem sie handeln.

Damit haben wir mindestens zwei Ebenen des Geschehens, aber auch noch hunderte von Einfällen und Ideen, die zu begeistern wissen.

Dieses Roman- Projekt hat es so noch nicht gegeben und fasziniert beim Lesen überaus. Einfach ein tolles Buch.

Hulsk ist im KUUUK Verlag in Königswinter erschienen.