Random House und Penguin – sie dürfen (so die EU-Kommission) zusammengehen

Bertelsmann (Mediengruppe) und Pearson (Verlagsgruppe), das sind die, die Random House bzw. Penguin besitzen. Nun gehen deren beider Verlags-Titel-Gruppen „Random House“ und „Penguin“ zusammen. Zumindest erlaubt die EU-Kommission den Zusammenschluss. Sie teile das am Freitag in Brüssel mt. Auch die USA, Neuseeland und Australien hatten eine solche Fusion bereits genehmigt.

Es entsteht der größe Publikumsverlag der Welt.